VIDEO: Heiligendamm: Zwischen Luxus und Baustelle (59 Min)

Heiligendamm: Traditionsreiches Ostseebad

Stand: 10.08.2020 13:07 Uhr

Heiligendamm gilt als noble Adresse an der mecklenburgischen Ostseeküste. Das erste deutsche Seebad beeindruckt mit historischen Villen, schönem Strand mit Seebrücke und der Bäderbahn Molli.

"Die weiße Stadt am Meer" - so wird Heiligendamm aufgrund einer Reihe weiß gestrichener historischer Häuser am Strand auch genannt. Bereits 1793 ließ Herzog Friedrich Franz I. zu Mecklenburg-Schwerin Heiligendamm als erstes deutsches Seebad gründen. Bis heute umgibt den Kurort, der mitten zwischen ausgedehnten Buchenwäldern liegt, ein mondänes Image. Dafür steht auch ein Luxushotel, das auf einem weitläufigen Gelände sechs der historischen Gebäude, darunter das Kurhaus von 1816, nutzt.

Langer Strand und eine Promenade

Standpromenade im Ostseebad Heiligendamm © imago images / BildFunkMV
Strand und Promenade laden zu Spaziergängen ein.

Doch auch weniger betuchte Urlauber finden in Heiligendamm einige Unterkünfte. Wie die vielen Tagesgäste können sie den langen, flach abfallenden Strand genießen, der sich über mehrere Kilometer nach Westen bis Kühlungsborn und nach Osten bis Börgerende zieht.

Auch der Kurwald ist öffentlich zugänglich. Eine Promenade bietet Gelegenheit zum Bummeln und von der Seebrücke aus, die 200 Meter in die Ostsee ragt, bietet sich ein schöner Blick auf die prächtigen historischen Bauten. Allerdings wurden noch immer nicht alle Gebäude saniert.

Mit dem Molli an die Küste

Heiligendamm gehört zu der sechs Kilometer entfernten Kreisstadt Bad Doberan, der ehemaligen Sommer-Residenz des Mecklenburger Hofes. Die historische Bäderbahn Molli verbindet mehrmals täglich beide Ortsteile und fährt weiter nach Kühlungsborn. Vom Bahnhof Heiligendamm aus sind es nur wenige Schritte an den Strand. Einen Abstecher lohnen die beiden Backsteinkirchen: eine katholische Kapelle im Kurwald und ihr evangelisches Gegenstück am südwestlichen Ortsrand.

Heiligendamm war das erste deutsche Seebad

Seine Existenz verdankt Heiligendamm dem herzoglichen Leibarzt Prof. Dr. Samuel Gottlieb Vogel. Auf sein Anraten hin badete Herzog Friedrich Franz dort in der Ostsee. Kurz darauf gründete er das erste deutsche Seebad. Zwischen 1793 und 1870 entstand das bis heute sichtbare klassizistische Gebäude-Ensemble aus Bade- und Logierhäusern, für das der Ort berühmt ist.

Beliebtes Ziel des europäischen Hochadels

Schon kurz nach der Gründung entwickelte sich Heiligendamm aufgrund des gesunden Klimas zur ersten Adresse der Seebäder in Europa. Hier erholte sich der europäische Hochadel, darunter auch die Zarenfamilie. Bis in die 1930er-Jahre galt Heiligendamm als exklusiver Badeort. Nach dem Zweiten Weltkrieg dienten die historischen Gebäude in der DDR als Sanatorium für Werktätige und verfielen langsam.

Der G-8-Gipfel tagt in Heiligendamm

Staats- und Regierungschef mit Angela Merkel in der Mitte sitzen 2007 in Heiligendamm in einem großen Strandkorb © picture-alliance/ dpa Foto: Oliver Berg
2007 ging das Bild der Staats- und Regierungschef im riesigen Strandkorb von Heiligendamm aus um die Welt.

Nach der Wende kaufte eine Kölner Investorengruppe die Immobilien und ließ die schönen Bädervillen und das Kurhaus aufwendig restaurieren. 2007 rückte der G8-Gipfel internationaler Spitzenpolitiker Heiligendamm für wenige Tage in den Focus der Weltpresse. 2012 musste das Grand Hotel, das aus mehreren Gebäuden des historischen Ensembles besteht, Insolvenz anmelden - es kamen zu wenig Gäste. 2013 übernahm ein Unternehmer aus Hannover das Traditionshotel.

Karte: Bad Doberan und Heiligendamm

Weitere Informationen
Badende im Familienbad in Binz auf Rügen im Jahr 1910 © picture-alliance / akg-images
44 Min

Als der Norden schwimmen lernte

Die Geschichte des Schwimmens beginnt bei den Seebädern an Nord- und Ostsee. Heute schließen immer mehr Badeanstalten. 44 Min

Die Bäderbahn Molli fährt durch Bad Doberan © imago Foto: Joachim Schulz

Bad Doberan: Münster und Molli

Eine berühmte Klosterkirche und historische Villen machen das Moorheilbad Bad Doberan zum sehenswerten Ausflugsziel. Mit der Bäderbahn Molli können Besucher an die Ostsee fahren. mehr

Das Doberaner Münster © picture-alliance/ ZB Foto: Bernd Wüstneck

Mittelalterliche Pracht im Münster Doberan

Die Kirche war einst der geistliche Mittelpunkt eines Zisterzienserklosters. Heute, mehr als 800 Jahre später, gilt das Doberander Münster als Prunkstück der Backsteingotik. mehr

Haus im Stiel der Bäderarchitektur in Kühlungsborn © Tourismus, Freizeit & Kultur GmbH Kühlungsborn Foto: Rene Legrand

Kühlungsborn: Ostseeurlaub mit historischem Flair

Das größte Seebad an Mecklenburgs Ostseeküste bietet neben einer langen Strandpromenade viel historische Bäderarchitektur. Im Hinterland gibt es interessante Ausflugsziele. mehr

Dieses Thema im Programm:

die nordstory | 14.08.2020 | 20:15 Uhr

Radfahrer entspannt im Gras neben einem Baum © Fotolia.com Foto: Dudarev Mikhai

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Radtour, Wanderung oder ein Tag am Strand: Der Norden bietet viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2021/22 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden