Ein Blumenkasten mit Sommerblumen und eine kleine Gartenschaufel. © fotolia Foto: Simone Werner-Ney

Balkon bepflanzen: Sommerblumen für Sonne und Schatten

Stand: 10.05.2021 15:38 Uhr

Sommerblumen wie Geranien, Petunien und Lobelien blühen in leuchtenden Farben. Geschickt kombiniert wirken sie besonders schön. Pflanzideen für sonnige und schattige Balkone.

Nach den Eisheiligen Mitte Mai ist wieder Pflanzzeit für üppig blühende, bunte Sommerblumen. Als Sommerblumen werden gemeinhin Blühpflanzen bezeichnet, deren Blüten sich während der Sommermonate öffnen. Viele davon, sogenannte Einjährige, sind frostempfindlich und überdauern nur eine Gartensaison. Mehrjährige Stauden wie Sonnenhut und Katzenminze ziehen sich dagegen im Winter zurück und treiben im Frühjahr neu aus.

Pflanzen geschickt kombinieren

Verschiedene Pflanzen stehen im Blumenkasten nebeneinander. © NDR Foto: Udo Tanske
Auch Gemüsepflanzen wie etwa Tomaten kann man gut mit Sommerblumen in einen Kasten oder Kübel pflanzen.

Wer länger Freude an der Bepflanzung von Blumenampeln und Kübeln haben möchte, kombiniert mehrjährige mit einjährigen Blumen. Eine attraktive Ergänzung sind auch Ziergräser oder Gemüsepflanzen. Damit alle gut gedeihen, sollte man schon beim Kauf darauf achten, dass die Pflanzen dieselben Ansprüche an Licht und Wasser stellen. Nicht zuletzt sollten sie auch optisch zueinander passen.

Pflanzen für sonnige Standorte

Die Auswahl an Pflanzen für sonnige Standorte ist groß. Es eignen sich beispielsweise:

  • Chili
  • Erdbeere
  • Husarenknöpfchen
  • Kapkörbchen
  • Mehlsalbei und Feuersalbei
  • Paprika
  • Pelargonie (Geranie)
  • Petunie
  • Ringelblume
  • Sommeraster
  • Sommernelke
  • Färberkamille
  • Natternkopf
  • Spanisches Gänseblümchen
  • Tomaten
  • Verbene
  • Zinnie
  • Zweizahn (Bidens)

Pflanzen für überwiegend schattige Standorte

Auch für den Schatten gibt es geeignete einjährige Pflanzen und Stauden:

Welche Pflanzgefäße eignen sich?

zwei Blumenkästen auf einer Wiese © NDR Foto: Udo Tanske
Blumenkästen gibt es auch mit integriertem Wasserspeicher (rechts). Das ist praktisch für sehr sonnige Standorte.

Ob Kunststoff, Terrakotta oder Beton: Die Auswahl des Pflanzgefäßes ist Geschmackssache, aber jedes Material hat seine Vor- und Nachteile. Kübel, die auf dem Boden stehen, dürfen ruhig massiv sein, damit sie bei Wind nicht umfallen. Hängen Kästen an einem Balkongeländer, ist Kunststoff gut geeignet, weil die Kästen dann nicht so schwer sind. Ganz wichtig: Die Gefäße müssen Löcher haben, damit überschüssiges Wasser gut ablaufen kann und sich keine Staunässe bildet. Töpfe am Boden sollten auf Füßen stehen, um eine ausreichende Belüftung zu gewährleisten.

Blumenampeln und "Hanging Baskets"

Ein Mann füllt Erde in einen sogenannten Hanging Basket © mago images / Loop Images
"Hanging Baskets" werden von allen Seiten bepflanzt.

Wer wenig Platz auf dem Balkon hat, kann Blumenampeln bepflanzen. Es gibt sie zum Aufhängen oder in stehender Form mit mehreren Pflanzkörben in unterschiedlichen Höhen. Eine besondere Form der Ampel sind sogenannte Hanging Baskets. Das sind Gitterkörbe aus Metall oder Kunststoff, die mit einem natürlichen, luftdurchlässigen Material wie Kokos oder Moos ausgekleidet werden. Diese Körbe werden auch seitlich bepflanzt, sodass auf engstem Raum eine üppige Blütenpracht entsteht.

Welche Blumenerde ist empfehlenswert?

Welche Erde sich am besten eignet, hängt davon ab, was gepflanzt werden soll. Für reinen Blumenkästen ist eine Erde mit Langzeitdünger am besten. So haben die Pflanzen für den Anfang eine optimale Grundversorgung. Der Dünger hält jedoch nicht lange vor, die Pflanzen müssen über den Sommer regelmäßig gedüngt werden. Wer Gemüse oder Kräuter pflanzen möchte, sollte auf jeden Fall auf Bio-Gartenerde zurückgreifen. In manchen Fällen lohnt sich eine Spezialerde.

Weitere Informationen
Eine Gießkanne vor einem bepflanzten Ballkonkasten.
42 Min

Sommerparadies Balkongarten

Was wäre der Balkon ohne Balkonpflanzen? Im Podcast gibt es Tipps, welche Pflanzen für welchen Balkon geeignet sind. 42 Min

Rosafarbene Federnelken © fotolia Foto: Pixelmixel

Diese Stauden eignen sich für den Balkon

Wer den Balkon nicht jedes Jahr neu gestalten möchte, kann Stauden pflanzen. Ideen für sonnige und schattige Lagen. Bildergalerie

Blumentöpfe und eine Vogeltränke aus Zement.  Foto: Udo Tanske

Blumentöpfe aus Zement selber herstellen

Jetzt ist Schluss mit der Langeweile auf Balkon und Terrasse, weg mit den Standardtöpfen: So lassen sich aus Zement ausgefallene Blumenkübel ganz einfach selbst herstellen. mehr

Blumenkübel mit Bougainvillea © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Pflanzgefäße: Welches eignet sich wofür?

Terrakotta oder Kunststoff? Bei der Auswahl des Blumentopfs sollte nicht allein die Optik entscheiden. Ein Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Gartentipps | 15.05.2021 | 06:50 Uhr

Mehr Gartentipps

Nahaufnahme von rosa und rot blühenden Pelargonien. © COLOURBOX Foto: Vrabel Peter

So haben Sie lange Freude an Pelargonien

Landläufig wird sie als Geranie bezeichnet, doch der richtige Name der Pflanze lautet Pelargonie. Tipps zu Pflege. mehr

Ein Iris-Blütenmeer © pavlobaliukh / fotolia Foto: pavlobaliukh

Gartentipps für Juni

Im Juni ist es Zeit für den Rückschnitt von Hecken und Rosen. Manchen Pflanzen droht ein Befall mit Pilzkrankheiten. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr