Stand: 27.04.2017 15:03 Uhr  | Archiv

Erdbeeren pflanzen - auch im Frühling möglich

Eigentlich pflanzt man Erdbeeren im Herbst. Wer den Zeitpunkt versäumt hat oder gerade einen neuen Garten anlegt, kann die leckeren Beeren dennoch im Frühling pflanzen. Wichtige Voraussetzungen sind ein sonniger Standort und lockerer, humusreicher Gartenboden. Das Beet sollte nicht frisch umgegraben sein, sondern sich schon etwas gesetzt haben. In den vergangenen vier Jahren sollten dort außerdem weder Erdbeeren noch Kartoffeln gewachsen sein.

Der richtige Reihenabstand

Gepflanzt wird mit einem Reihenabstand von circa 80 Zentimetern. Der Abstand zwischen den Pflanzen einer Reihe sollte 30 bis 35 Zentimeter betragen. So ist genügend Platz beim Ernten vorhanden und zwischen den Pflanzen kann Stroh ausgebracht werden, so bleibt die Feuchtigkeit länger im Boden. Außerdem liegen die Beeren nicht direkt auf der Erde.

Jungpflanzen im Topf kaufen

Bei der Pflanzenauswahl gibt es drei Möglichkeiten. Die erste sind vorgezogene Jungpflanzen im Topf. Die kann man im Frühling überall kaufen. Allerdings sind sie meist recht klein. Diese Pflanzen sind frostempfindlich und sollten also nicht zu früh ins Beet und gegebenenfalls vor Kälte geschützt werden. Meist fällt die Ernte im ersten Jahr aber noch nicht üppig aus.

Mit Frostpflanzen den Erntezeitpunkt selbst bestimmen

Die zweite Möglichkeit ist der Kauf sogenannter Frostpflanzen. Diese sind bereits ein Jahr alt, wurden im vergangenen Herbst ausgegraben und haben in einem Kühlhaus überwintert. Bei etwa null Grad können diese Pflanzen weiter im eigenen Kühlschrank lagern und nach Wunsch gepflanzt werden: Ungefähr zehn bis zwölf Wochen dauert es vom Pflanzen bis zur Ernte der ersten reifen Früchte. Pflanzzeit ist Ende April bis Mitte Juni. Durch versetztes Pflanzen kann man die Erdbeersaison verlängern. Das funktioniert allerdings nur im ersten Jahr, wenn die Pflanzen im Beet verbleiben. Wichtig: Die Frostpflanzen haben schon sehr lange, kräftige Wurzeln, sie brauchen also ein tiefes Pflanzloch. Gepflanzt wird so tief, dass das Herz der Pflanze über der Erdoberfläche bleibt.

Mehrfach tragende Sorten: Erdbeeren für den Balkon

Variante drei sind mehrfach tragende Sorten. Diese kann man ebenfalls im Frühling im Topf kaufen und dann ins Beet pflanzen. Allerdings tragen sie nicht viele oder eher kleine Früchte. Dafür blühen sie zwei oder drei Mal im Jahr. Deshalb eignen sich diese Sorten eher für Balkon oder Terrasse - als Erdbeerpflanze zum Naschen für zwischendurch. Diese Sorten haben außerdem sehr hübsche Blüten. Die Erdbeeren auf keinen Fall in normale Blumenerde pflanzen, sie enthält viel zu viel ungesunden Kunstdünger. Empfehlenswert ist dagegen Bio-Gartenerde.

Erdbeeren im Frühling pflanzen: So klappt's

Weitere Informationen

So gelingt die nächste Erdbeerernte

Wer alljährlich leckere Erdbeeren ernten möchte, sollte regelmäßig den Standort und die Pflanzen wechseln. Die richtige Pflege schützt die Pflanzen vor Krankheiten. mehr

20 Bilder

Erdbeeren pflanzen - darauf kommt es an

Spätestens bis September sollte man das Erdbeerbeet für das kommende Jahr vorbereiten. Peter Rasch zeigt, was beim Pflanzen zu beachten ist. Bildergalerie

Obst auf Balkon und Terrasse anbauen

Mal eben eine Erdbeere oder Kirsche aus eigener Ernte naschen: Auch wer keinen Garten hat, kann auf Balkon oder Terrasse Obst anbauen. Ein Kübel oder Balkonkasten genügen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 27.04.2017 | 19:30 Uhr

Lecker und günstig: Jetzt Erdbeeren genießen

Erdbeeren sind wegen des guten Wetters derzeit besonders aromatisch und preiswert. Tipps für Einkauf und Zubereitung, den Anbau im eigenen Garten sowie Rezepte. mehr

Rezepte mit Erdbeeren

Ob süß als Kuchen oder Dessert oder pikant zu Fleisch oder in Salat: Die aromatischen Früchte lassen sich vielseitig zubereiten. Rezeptideen zum Nachkochen. mehr

Mehr Ratgeber

07:01
Markt
06:16
Markt

Bestattung: Tipps zur Vorsorge

19.11.2018 20:15 Uhr
Markt
09:44
Mein Nachmittag

So pflegt man Leder richtig

19.11.2018 16:20 Uhr
Mein Nachmittag