Glaubenssachen

Umstrittenes Dogma

Sonntag, 05. Juli 2020, 08:40 bis 09:00 Uhr

Umstrittenes Dogma
Über die Unfehlbarkeit des Papstes
Von Matthias Drobinski

Papst Franziskus grüßt die Zuschauer bei seiner Ankunft im Stadion Zayed Sports City in Abu Dhabi. © dpa picture alliance Foto: Gehad Hamdy
Statt auf Unfehlbarkeit setzt Papst Franziskus auf eine Dezentralisierung der katholischen Kirche.

Vor 150 Jahren wurde auf dem Ersten Vatikanischen Konzil das Dogma von der Unfehlbarkeit des Papstes verkündet. Auch wurde dem Pontifex die höchste kirchliche Rechtsgewalt zugesprochen. Moral- und Sittenfragen sind seitdem trotzdem immer wieder ein Streitthema in der katholischen Kirche. Auch weil durch das Dogma letztendlich der römische Zentralismus gestärkt wurde. Papst Franziskus setzt nun seit Beginn seiner Amtszeit auf eine „heilsame Dezentralisierung“. Welche Folgen hat das für die Diskussions- und Fehlerkultur in der katholischen Kirche?

Download

Umstrittenes Dogma

Über die Unfehlbarkeit des Papstes - das Manuskript zur Sendung. Download (108 KB)

 

NDR Kultur Livestream

ARD Nachtkonzert

00:00 - 06:00 Uhr
Live hörenTitelliste