Schüler sitzen in einer Klasse und melden sich © NDR Foto: Julius Matuschik

Niedersachsen erwartet 12.000 Erstklässler mehr als 2021

Stand: 12.08.2022 13:10 Uhr

Lehrerverbände und Eltern befürchten, dass Niedersachsens Schulen nach den Ferien überfordert sein könnten. Erwartet werden besonders viele Erstklässler - bei einem gleichzeitigen Mangel an Lehrkräften.

Im Kultusministerium rechnet man damit, dass in Niedersachsen zwischen 10.000 und 12.000 Mädchen und Jungen mehr eingeschult werden als im vergangenen Sommer. Für den Zuwachs gibt es verschiedene Gründe: Zum einen ist die Geburtenrate in den vergangenen Jahren gestiegen. Zum anderen haben sich viele Eltern im vergangenen Jahr offenbar entschieden, ihre Kinder ein Jahr zurückzustellen. Diese kommen jetzt in die Schule. Hinzu kommen Kinder von Geflüchteten aus der Ukraine. Insgesamt rechnet das Kultusministerium mit bis zu 85.000 Mädchen und Jungen, die ins Schulleben starten.

Land hat mehr Stellen für Grundschulen ausgeschrieben

Lehrerverbände und Eltern warnen, dass die Schulen mit der hohen Zahl an Erstklässlern überfordert sein könnten. Vom Kultusministerium in Hannover hieß es hingegen, der Anstieg komme nicht überraschend. Das Land habe für die Grundschulen extra mehr Stellen ausgeschrieben, sagte ein Sprecher. Und sollte es dennoch knapp werden, könnten Lehrkräfte von anderen Schulformen abgezogen und an den Grundschulen eingesetzt werden.

Weitere Informationen
Ein Corona-Schnell-Test steht in einem Klassenzimmer. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Testpflicht an Schulen? Tonne wartet mit Entscheidung

Anfang der Woche soll klar sein, wie es nach den Ferien weitergeht. Erfahrungen aus anderen Ländern sollen einfließen. (11.08.2022) mehr

Ein Lehrer schreibt Buchstaben an eine grüne Tafel. © NDR Foto: Julius Matuschik

Bildung in Niedersachsen - das wollen die Parteien

Chancengleichheit in Schulen, digitales Lernen, dritte Kraft in Kitas: Ein Überblick über die Positionen der Parteien. (10.08.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.08.2022 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Schule

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Wolfgang Kubicki, stellvertretender Vorsitzender der FDP und Bundestagsvizepräsident. © Michael Kappeler/dpa Foto: Michael Kappeler

"Kanalratte": Erdoğan zeigt Kubicki bei Hildesheimer Justiz an

Wolfgang Kubicki (FDP) hatte den türkischen Präsidenten bei einem Auftritt in Niedersachsen als "Kanalratte" bezeichnet. mehr