mit Audio

Wolfsburg unterliegt Frankfurt - und rutscht ab

Der VfL Wolfsburg hat seine dritte Niederlage unter Trainer Martin Schmidt kassiert. Nach der Pleite gegen Frankfurt stecken die "Wölfe" wieder ganz tief drin im Abstiegssumpf. mehr

Wachmann gesteht Brandstiftung in Flüchtlingsheim

Vor dem Landgericht Braunschweig hat ein Wachmann gestanden, ein Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft gelegt zu haben. Als Grund gab er Frust nach einem Streit mit seiner Freundin an. mehr

mit Video

Brandstiftung in Helmstedt: Verdächtiger in U-Haft

Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Helmstedt: Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat einen Bewohner festgenommen. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. mehr

Kurzmeldungen

Erste Kraniche ziehen über Südniedersachsen

Göttingen. Die ersten Kraniche sind über Südniedersachsen hinweg nach Norden gezogen. Die Vögel seien aufgrund des Wetters verwirrt, erklärte ein Experte vom Arbeitskreis Göttinger Ornithologen. Wegen der milden Temperaturen in der Rhein-Ebene fliegen sie nach Norden, um möglichst früh an den Brutplätzen zu sein. Der Hauptvogelzug mit 300.000 Kranichen sei erst Ende Februar zu erwarten. | 22.01.2018 10:00

Verpuffung in Einfamilienhaus im Kreis Gifhorn

Müden. Bei einer Verpuffung in einem Einfamilienhaus im Kreis Gifhorn sind ein Mann und eine Frau schwer verletzt worden. Das Paar wollte bei einem Ethanol-Kaminofen Brennstoff nachfüllen, als es zu dem Unglück kam, teilte die Polizei mit. Die Ursache steht noch nicht fest. Der 19-jährige Sohn wurde leicht verletzt. Fenster, Türen und Teile der Hausfassade wurden beschädigt. Die 45 und 46 Jahre alten Eltern werden in einer Spezialklinik behandelt. | 22.01.2018 10:00

Brand im Mehrfamilienhauses: Bewohner in U-Haft

Helmstedt. Nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses in der Innenstadt sitzt ein Bewohner in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hält den 28-Jährigen für dringend tatverdächtig, das Feuer gelegt zu haben. Der Mann schweigt zu den Vorwürfen. 15 Menschen konnten das brennende Haus und das Nachbargebäude mit Hilfe der Feuerwehr verlassen. Verletzt wurde niemand. Bei den Bewohnern solle es sich um Flüchtlinge handeln. Einen fremdenfeindlichen Hintergrund schließt die Polizei aber aus. Während der Löscharbeiten griff ein offenbar angetrunkener Mann eine Feuerwehrfrau an, die ihm den Weg versperrte. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. | 22.01.2018 10:00

Landesregierung trifft sich zu einer zweitägigen Klausur im Südharz

Bad Sachsa - Die Landesregierung trifft sich heute zu einer zweitägigen Klausur im Südharz. In Bad Sachsa wollen Ministerpräsident Weil, Kabinett und Staatssekretäre über zentrale Themen der Legislaturperiode beraten und sich besser kennenlernen. Auch der Nachtragshaushalt für 2018 mit einem Umfang von rund 680 Millionen Euro steht auf der Agenda. Bisher waren Gesamtausgaben von knapp 31 Milliarden Euro geplant. Der Nachtrag enthält die Kosten für die geplante Beitragsfreiheit für das erste und zweite Kindergartenjahr ab August. Die Ergebnisse will die rot-schwarze Koalition zum Abschluss der Tagung morgen vorstellen. | 22.01.2018 10:00

Sicherheitsmann wegen Brandstiftung vor Landgericht

Braunschweig. Wegen schwerer Brandstiftung in einer Flüchtlingsunterkunft steht ein 22-Jähriger ab heute vor dem Landgericht. Der Angeklagte soll als Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ein brennendes Handtuch in eine der Wohnungen geworfen haben. Ein Bewohner hatte das Feuer bemerkt und verhindert, dass es sich ausbreitet. Er wurde dabei leicht verletzt. Auslöser für die Tat soll Frust über den Arbeitgeber gewesen sein. Von einem fremdenfeindlichen Motiv geht die Anklage nicht aus. | 22.01.2018 10:00

Gastgewerbe im Harz zufrieden mit Winterwochenende

Torfhaus. Liftbetreiber und Gastwirte im Oberharz haben sich zufrieden mit dem Winterwochenende gezeigt. So seien etwa die Pisten in Torfhaus und das Skigebiet am Matthias-Schmidt-Berg in Sankt Andreasberg gut besucht gewesen. Die Polizei verzeichnete vermehrt Anfragen zur Sicherheit der Loipen. Zahlreiche Langlaufstrecken sind nach Sturmtief "Friederike" noch nicht wieder freigegeben. Auch die Wurmbergseilbahn in Braunlage ist wegen Reparaturarbeiten noch nicht wieder in Betrieb. Die Skirennen am Wurmberg konnten am Wochenende dennoch stattfinden. | 22.01.2018 10:00

Videos aus Ihrer Region

mit Audio

Premiere: "Le Havre" am Staatstheater Braunschweig

Aki Kaurismäki erzählt im Film "Le Havre" ein politisches Märchen von Menschen, die einem Flüchtling helfen. Das gleichnamige Theaterstück feierte am Sonnabend in Braunschweig Premiere. mehr

mit Video

Kita-Gebühren: "Es gibt noch eine andere Seite"

Der Wegfall der Kindergarten-Gebühr zum Sommer freut viele Eltern. Erzieher sind dagegen skeptisch: Sie verweisen auf veraltete Rahmenbedingungen und sorgen sich um die Qualität. mehr

mit Video

VW liefert so viele Autos aus wie nie zuvor

Dieselkrise? Welche Dieselkrise? Die Geschäfte von Volkswagen haben im Jahr 2017 neue Rekordzahlen erbracht. 10,74 Millionen - niemals zuvor wurden so viele Fahrzeuge ausgeliefert. mehr

Zum Schluss

12 Bilder

Nach "Friederike": Lust und Frust im Harz

Orkan "Friederike" hat für Wirbel in Niedersachsen gesorgt. Den Harz hat es besonders hart erwischt: Noch immer versperren Bäume manche Straße. Doch der Neuschnee lockt Wintersportler. Bildergalerie