VW-Beschäftigte bekommen 4,3 Prozent mehr Lohn

Die Verhandlungen zwischen Konzern und Gewerkschaft sind beendet: Volkswagen und die IG Metall haben sich über einen neuen Haustarif verständigt. Der Lohn steigt um 4,3 Prozent. mehr

Diesel-Fahrverbote: Alles schaut nach Leipzig

Dürfen Städte Diesel-Fahrverbote verhängen? Das Bundesverwaltungsgericht soll in dieser Frage endlich Klarheit schaffen. Auch in Niedersachsen wird die Entscheidung gespannt erwartet. mehr

Großbrand in Hornburger Druckerei

In einer Druckerei in Hornburg (Landkreis Wolfenbüttel) ist am Mittwoch ein Feuer in einer Maschinenhalle ausgebrochen. Rund 120 Helfer waren am Abend im Einsatz. Verletzt wurde niemand. mehr

VfL Wolfsburg - Labbadia hat "richtig Lust"

Trainer Bruno Labbadia hat mit viel Schwung und Zuversicht seine neue Aufgabe beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg aufgenommen. Sein Auftrag: die Klasse halten. mehr

VW zieht Konsequenzen aus Tierversuchen mit Affen

Nach Informationen des NDR will VW weltweit alle Forschungsprojekte mit eigener Beteiligung auf Tierversuche untersuchen zu lassen. Sollte es welche geben, will der Konzern rigoros reagieren. mehr

Kurzmeldungen aus dem NDR Studio Braunschweig

Mann bei Abrissarbeiten verschüttet

Braunschweig. Bei Abriss-Arbeiten ist ein Bauarbeiter von einer einstürzenden Mauer verschüttet worden. Das berichtet die Feuerwehr. Rettungskräfte konnten den Mann unter dem Schuttberg hervorziehen und wiederbeleben. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei will jetzt die Ursache des Unglücks klären. | 21.02.2018 18:00

Regionale Kfz-Kennzeichen weiterhin begehrt

Duderstadt. Zum 7.777. Mal ist am Mittwoch das Autokennzeichen DUD für Duderstadt vergeben worden. Bürgermeister Wolfgang Nolte überreichte das Nummernschild persönlich. Seit November 2012 können in Niedersachsen wieder regionale Kennzeichen an den Nummernschildern geführt werden. Seitdem haben elf niedersächsische Kommunen, die früher einmal selbstständig waren und eigene Kennzeichen hatten, die "alten" Nummernschilder wiederbelebt. | 21.02.2018 17:53

Ärger um den Bahnhof Kreiensen

Kreiensen. Der Fahrgastverband Pro Bahn hat kritisiert, dass der Bahnhof Kreiensen vernachlässigt werde. Es gebe keine Gaststätte, keinen Fahrkartenschalter und kein Personal. Die Deutsche Bahn verweist auf ein elektronisches Informationssystem. Der neue Eigner des Bahnhofs will im Mai ein Konzept vorlegen. Geplant sei eine Markthalle mit Gastronomie. Doch wie schnell sich das umsetzen lässt, sei ungewiss, so der Geschäftsführer. Die Frankfurter Firma besitzt mehr als 20 ehemalige Bahnhofsgebäude in ganz Deutschland. Der Bahnhof Kreiensen gilt als Knotenpunkt zwischen Göttingen und Hannover und Seesen bis Holzminden. | 21.02.2018 17:52

Neue Grundschule in Peine noch immer nicht bezugsfertig

Peine - Der Bezugstermin für die neue Grundschule verzögert sich weiter. Nach Angaben der Stadt Peine sind noch zahlreiche Arbeiten sowohl beim Innenausbau als auch an den Außenanlagen zu erledigen. Ursprünglich sollte der rund 8,4 Millionen Euro teure Schulneubau bereits Mitte 2017 fertig sein. Unterdessen soll die Sanierung der benachbarten Stederdorfer Sporthalle voraussichtlich Ende März abgeschlossen sein. | 21.02.2018 10:18

HAWK in Göttingen berät weiter Flüchtlinge die studieren wollen

Göttingen - Die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, HAWK, berät weiterhin Flüchtlinge, die studieren wollen. Das Land Niedersachsen fördert das entsprechende Angebot für die nächsten zwei Jahre. Die HAWK hat nach eigenen Angaben an ihren Standorten Göttingen, Holzminden und Hildesheim bisher 400 Geflüchtete auf dem Weg ins Studium unterstützt. | 21.02.2018 10:17

Videos aus Ihrer Region

41-Jähriger will offenbar Ex-Kollegen verbrennen

In Lauenförde (Landkreis Holzminden) soll ein 41-Jähriger versucht haben, einen früheren Kollegen zu verbrennen. Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat Haftbefehl beantragt. mehr

19-jähriger Messerstecher kommt in U-Haft

Der 19-Jährige, der am Montag an einer Goslarer Berufsschule auf eine Mitschülerin eingestochen haben soll, kommt in Untersuchungshaft. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen. mehr

Frauenhäuser fordern Notfalleinrichtungen

Die Frauenhäuser in Niedersachsen sind massiv überlastet. Das zeigt eine Abfrage von Hallo Niedersachsen. 2017 wurden Frauen 2.600 Mal wegen Platzmangels abgewiesen. mehr

Endet Streit um Klinik vor Gericht?

Die Krankenkassen haben den Versorgungsvertrag mit der Asklepios-Klinik in Clausthal-Zellerfeld gekündigt. Das Land Niedersachsen hält dagegen. Am Ende könnte der Fall vor Gericht landen. mehr

Zum Schluss

Storch "Fridolin" ist zurück - "Friederike" nicht

Er ist wieder da: "Fridolin", der wohl bekannteste Bewohner des NABU Zentrums in Leiferde. Noch steht er allein im Nest, denn "Friederike" lässt auf sich warten - wie schon 2017. mehr