mit Video

Sturmtief "Friederike" bringt Böen und Schulausfall

Schnee, Glätte - und nun noch Sturm: Tief "Friederike" zieht am Donnerstag über das Land. Für einige Schüler im Oberharz bedeutet das Unterrichtsausfall - für alle anderen: Vorsicht! mehr

mit Video

Zug prallt auf Auto - Fahrerin schwer verletzt

Beim Zusammenstoß eines Zuges mit einem Pkw an einem beschrankten Übergang bei Meine ist eine Autofahrerin schwer verletzt worden. Sie war vor der Kollision wieder ins Auto gestiegen. mehr

mit Video

VW liefert so viele Autos aus wie nie zuvor

Dieselkrise? Welche Dieselkrise? Die Geschäfte von Volkswagen haben im Jahr 2017 neue Rekordzahlen erbracht. 10,74 Millionen - niemals zuvor wurden so viele Fahrzeuge ausgeliefert. mehr

Kurzmeldungen

Demonstration in Göttingen hätte erlaubt werden müssen

Göttingen. Eine Demonstration des rechtsextremen Freundeskreises Thüringen-Niedersachsen im April vorigen Jahres hätte erlaubt werden müssen. Das hat das Verwaltungsgericht heute entschieden. Die Stadt Göttingen hatte den Umzug verboten und nur eine stationäre Mahnwache vor dem Bahnhof genehmigt. Nach Ansicht des Gerichts konnte die Polizei nicht konkret darlegen, dass tatsächlich, wie behauptet, Einsatzkräfte fehlten.| 17.01.2018 15:58

Metaller tragen Protest auf die Straße

Braunschweig. Zum zweiten Mal im laufenden Tarifstreit haben Beschäftigte der Metallindustrie auch in der Region Warnstreiks veranstaltet. In Hildesheim, Göttingen sowie Braunschweig zogen Metaller mit Plakaten und Sprechchören durch die Innenstädte. Im aktuellen Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie bleiben die Fronten verhärtet. Die dritte Runde der Tarifverhandlungen wurde gestern ergebnislos vertagt. Die Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Geld, vor allem aber ein neues Arbeitszeitmodell, nämlich die Möglichkeit für alle Beschäftigte, die Arbeitszeit vorübergehend zu verkürzen. Die Arbeitgeber lehnen das alles ab. | 17.01.2018 15:57

Volkswagen-Konzern bleibt größter Autobauer der Welt

Wolfsburg. Der Volkswagen-Konzern hat im abgelaufenen Geschäftsjahr mehr Fahrzeuge ausgeliefert als je zuvor. Wie der Autobauer mitteilte, wurden 10,7 Millionen Autos an Kunden übergeben. Das waren vier Prozent mehr als in 2016. Allein im Dezember lieferte VW mit fast einer Million Autos 8,5 Prozent mehr Fahrzeuge aus. Damit bleibt der Volkswagen-Konzern weltweit der größte Autobauer. Besonders gut lief es 2017 für VW in Osteuropa, China und in den USA. | 17.01.2018 15:55

Busverkehr im Südharz wird ausgeweitet

Herzberg. Im Südharz fahren künftig wieder mehr Busse. Der Verkehrsverbund Südniedersachsen erweitert sowohl abends als auch an Sonn- und Feiertagen das Liniennetz im Bereich Herzberg, Bad Lauterberg, Rhumspringe und Osterode. Dadurch sind auch bessere Bahnanbindungen nach Göttingen, Northeim und Herzberg möglich. Von den neuen Angeboten ab Anfang Februar profitierten Pendler und Touristen im Südharz, sagte der Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Südniedersachsen, Michael Frömming. | 17.01.2018 11:13

Neues Startup-Zentrum Mobilität wird in Braunschweig gegründet

Braunschweig. Die Braunschweig Zukunft GmbH, die Technische Universität und die Ostfalia Hochschule informieren am Nachmittag über das neue „Start-up-Zentrum Mobilität und Innovation Braunschweig“. Das gemeinsame Projekt soll eine Keimzelle für innovative Geschäftsideen werden. Für die kommenden zwei Jahre wird das Projekt von Stadt und Land in gleichen Teilen mit insgesamt 340.000 Euro gefördert. | 17.01.2018 11:12

Wintereinbruch macht Autofahrern zu schaffen

Wolfsburg. Schnee und überfrierender Regen haben am Morgen für Probleme im Berufsverkehr gesorgt. Auf der A 39 Richtung Wolfsburg und der A 395 Richtung Braunschweig ging es nur im Schritttempo voran. Auf der A 7 südlich von Göttingen behinderten querstehende Lastwagen den Verkehr. Auch auf mehreren Bundes- und Landstraßen war es teils sehr glatt. Bei zahlreichen Unfällen blieb es nach Polizeiangaben überwiegend bei Blechschäden. Im Oberharz schneit es stellenweise kräftig. Für morgen sind Sturmböen und weitere Schneefälle angekündigt. | 17.01.2018 11:08

Videos aus Ihrer Region

mit Video

Wolters-Geschäftsführung streicht "Kopfgeld"

Ein Streit bei der Brauerei Wolters aus Braunschweig ist vor Gericht beigelegt worden. Die Geschäftsführung hatte zuvor eine Prämie ausgelobt, um Kritiker ausfindig zu machen. mehr

Zwei Drogenhändler im Südharz aufgeflogen

Marihuana, Ecstasy, Kokain: Im Südharz ist ein Drogenring aufgeflogen. Zwei Männer aus Bad Sachsa und Osterode wurden festgenommen. Die Polizei hatte über Monate gegen sie ermittelt. mehr

mit Video

Unfallursache Handy: Niedersachsen startet Studie

"Wir müssen dringend mehr über die Unfallursache Handy erfahren", sagt Niedersachsens Innenminister Pistorius (SPD). Deshalb wird in einer Studie nun die Ablenkung durch Handys untersucht. mehr

mit Video

Nesthocker: Immer mehr Störche bleiben im Land

Niedersachsen statt Namibia: Immer mehr Weißstörche bleiben im Winter im Land. Auch weil die kalte Jahreszeit hierzulande gar nicht mehr so kalt ist - und es gibt viel Futter. mehr

VfL-Irrtum Ntep sagt Wolfsburg au revoir

Vor einem Jahr kam Paul-Georges Ntep mit großen Plänen zum VfL Wolfsburg - geworden ist daraus nichts. Nun wechselt der Offensivmann in seine Heimat, auf Leihbasis zur AS Saint-Étienne. mehr

Zum Schluss

mit Audio

Microsoft-Mitarbeiter? Ein Anruf vom Betrüger

Eine Zeit lang war Ruhe, nun verzeichnet die Göttinger Polizei wieder vermehrt Anrufe von Betrügern, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben. Auch NDR Redakteurin Ute Andres war betroffen. mehr