mit Audio

Löningen: Seltene Projektoren und Kino-Nostalgie

In Löningen im Oldenburger Münsterland gibt es Kino-Nostalgie zum Anfassen und Anschauen. Seit fünf Jahren führen Ehrenamtliche durch das Kino-Museum und zeigen wahre Raritäten. mehr

mit Video

Glätte-Unfälle auf A 28 sorgen für Behinderungen

Hagelschauer und Eis haben auf der A 28 im Landkreis Ammerland zu mehreren Verkehrsunfällen geführt. Der Deutsche Wetterdienst warnt für ganz Niedersachsen vor glatten Straßen. mehr

mit Video

DGzRS: Seenotretter rücken 2.056 Mal aus

Genau 2.056 Einsätze in Nord- und Ostsee: Am Dienstag hat die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ihre Jahresbilanz in Cuxhaven vorgestellt - und ihren neuen "Bootschafter". mehr

mit Video

Zwei Verletzte nach Unfällen auf A 1

Ein Schwer-, eine Leichtverletzte, die A 1 vier Stunden lang gesperrt, zehn Kilometer Stau - das ist die Bilanz nach zwei Unfällen bei Sottrum (Landkreis Rotenburg). mehr

Zwölfjähriger stirbt beim Schwimmunterricht

Ein zwölf Jahre alter Junge ist beim Schwimmunterricht in Garrel (Landkreis Cloppenburg) ums Leben gekommen. Die Polizei geht nach erstem Erkenntnisstand von einem Unglück aus. mehr

Kurzmeldungen

Toter Arbeiter: Kein Hinweis auf Verbrechen

Cuxhaven. Nach dem Tod eines Arbeiters aus Cuxhaven auf einer schwimmenden Plattform im Nord-Ostsee-Kanal hat die Polizei bislang keinen Hinweis auf ein Tötungsdelikt. Der 47-Jährige hatte sich am Freitag mit seiner Freundin gestritten und war später in seinem brennenden Wohncontainer auf der Plattform in Brunsbüttel im Kreis Dithmarschen ums Leben gekommen. Nach einem Streit habe die Frau den Container verlassen. Entscheidend für die Ermittlungen sei die Brandursache, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Das Ergebnis der Untersuchung werde in einigen Tage erwartet. | 16.01.2018 17:05

Oldenburger Unternehmer finden kaum Nachfolger

Oldenburg. Nur jeder vierte Unternehmer im Oldenburger Land hat seine Nachfolge für seine Firma verbindlich geregelt. Das geht aus einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer Niedersachsen hervor. Nachfolger seien Mangelware, sagte ein IHK-Sprecher. Grund dafür sei auch der aktuelle Arbeitsmarkt. Dieser biete potenziellen Nachfolgern viele attraktive Alternativen. Dazu mache sich der demografische Wandel bemerkbar. Nahezu die Hälfte der befragten Unternehmer im Oldenburger Land plane allerdings mit einer Nachfolge innerhalb der Familie, fast 30 Prozent suchten außerhalb des Unternehmens, und nur 21 Prozent strebten eine unternehmensinterne Nachfolge an. Dabei ist aus Sicht der IHK die Übergabe an Mitarbeiter gerade in Zeiten des Fachkräftemangels eine gute Möglichkeit, diese langfristig an das Unternehmen zu binden. | 16.01.2018 17:05

Jusos Bremen auch gegen GroKo

Bremen. Die Bremer Jusos lehnen Koalitionsgespräche mit der Union ab und stellen sich damit hinter ihre Bundesorganisation. Der Bremer Juso-Chef David Ittekkot sagte, eine erneute GroKo sei der Totengräber der SPD. In einem solchen Fall werde die Partei keine Rolle mehr spielen. Seinen Angaben nach sind die meisten der rund 600 Mitglieder der SPD-Nachwuchsorganisation im Land Bremen gegen eine Regierungsbeteiligung im Bund. Nach dem Ende der Sondierungen will die SPD auf einem Sonderparteitag am Sonntag darüber abstimmen, ob sie in Koalitionsgespräche geht. Bremen ist dort mit insgesamt acht Delegierten vertreten. | 16.01.2018 17:05

Milchkuh soll Bauplatz für Hindu-Gemeinde finden

Bremen. Die Hindu-Gemeinde will mit Hilfe einer Milchkuh prüfen, ob sie den richtigen Bauplatz für einen neuen Tempel in der Hansestadt gefunden hat. "Kühe sind in Indien und Sri Lanka heilig", sagte ein Gemeindevertreter. In den Ländern sei es Brauch, auf einem Grundstück, das bebaut werden soll, eine Milchkuh grasen zu lassen. Bleibe sie dort, sei es ein guter Ort, um ein Haus oder einen Tempel zu errichten, so der Vertreter. Bisher hat die Gemeinde ihren Tempel in einem Bunker eingerichtet. Demnächst soll auf einer Grundfläche von gut 400 Quadratmetern ein Tempel für rund 300 hinduistische Familien entstehen. | 16.01.2018 17:00

Cuxhaven: Erhöhte Bleiwerte im Blut gemessen

Cuxhaven. Das bleibelastete Trinkwasser in rund 50 Gebäuden in Cuxhaven Süderwisch hat offenbar zu erhöhten Bleiwerten im Blut von rund 80 Bewohnern geführt. Entsprechende Ergebnisse von Bluttests hätten das ergeben, teilte der Landkreis Cuxhaven heute mit. Eine akute Gesundheitsgefahr bestehe aber nicht. Die Betroffenen müssten auch nicht speziell behandelt werden. Wichtig sei nur, dass sie kein bleihaltiges Trinkwasser mehr aufnehmen. Daher seien inzwischen in den Gebäuden provisorische Wasserleitungen verlegt worden. Bis Ende Januar wollen die Vermieter einen Plan vorlegen, wie die Häuser saniert werden sollen. Die mögliche Bleibelastung war Ende vergangenen Jahres einem Kinderarzt aufgefallen. Betroffen sind gut 600 Bewohner von 50 kleineren Wohnblocks aus den 60er-Jahren. | 16.01.2018 17:00

Mehr Weißstörche überwintern in Niedersachsen

Oldenburg. Immer mehr Weißstörche überwintern in Niedersachsen. Wie der Naturschutzverband NABU in Oldenburg mitteilte, sind in diesem Winter landesweit 78 Vögel nicht in den Süden gezogen - mehr als je zuvor. Im Vorjahr waren es 48 Weißstörche. Grund sei das milde Winterwetter. Außerdem gebe es aufgrund der vielen Niederschläge ein großes Nahrungsangebot, besonders Regenwürmer. Sollte noch ein Wintereinbruch kommen, mache das den Störchen nichts aus, so ein Nabu-Sprecher. Die Tiere könnten auch bei Kälte wochenlang ohne Nahrung auskommen. | 16.01.2018 16:55

Videos aus Ihrer Region

mit Video

Weltweite Unterstützung für Goldenstedter Wölfe

Im Internet haben fast 300.000 Wolfsfreunde aus der ganzen Welt Petitionen zum Schutz des Goldenstedter Rudels unterzeichnet. Der Rat fordert den Abschuss der Tiere. mehr

mit Video

150-Tonnen-Brücke bei Sande passt nicht

Es geht um wenige Millimeter: Bei der Verlegung einer 150 Tonnen schweren Bahnbrücke zwischen Oldenburg und dem Jade-Weser-Port hat es Probleme gegeben. Nun wird nachgebessert. mehr

mit Video

Nesthocker: Immer mehr Störche bleiben im Land

Niedersachsen statt Namibia: Immer mehr Weißstörche bleiben im Winter im Land. Auch weil die kalte Jahreszeit hierzulande gar nicht mehr so kalt ist - und es gibt viel Futter. mehr

mit Audio

"Wurstkartell": Rügenwalder muss Millionen zahlen

Verbotene Preisabsprachen: Der Wursthersteller Rügenwalder aus Bad Zwischenahn und zwei Manager des Unternehmens sind zu Geldstrafen von 5,5 Millionen Euro verurteilt worden. mehr

mit Video

Zwei verunglückte Jungen: Kein Alkoholeinfluss

Am Wochenende sind drei Jugendliche in Westrhauderfehn und Visselhövede bei Unfällen ums Leben gekommen. Zwei von ihnen waren nüchtern, wie die Polizei am Montag mitteilte. mehr

mit Video

Durch die Bank gute Noten: Preise für zwei Lehrer

Zwei Lehrer aus Niedersachsen sind am Montag in Berlin mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet worden: Eine Pädagogin aus Schiffdorf sowie ein Deutsch- und Biolehrer aus Gronau. mehr

mit Video

Werder: Keine Konsequenzen nach Kruse-Kritik

Werder Bremens Verantwortliche haben gelassen auf die Kritik von Max Kruse an ihrer Transferpolitik reagiert. Alles sei gut, sagte Sportchef Frank Baumann, der Wintereinkäufe erneut offen ließ. mehr

mit Video

66-Jährige stirbt bei Feuer in Ostrhauderfehn

In Ostrhauderfehn (Landkreis Leer) hat es am Sonntagabend in einem Einfamilienhaus gebrannt. Eine 66-jährige Bewohnerin konnte von der Feuerwehr nur noch tot geborgen werden. mehr

Zum Schluss

mit Video

"De schwatten Ostfrees Jung" bloggt gegen Rassismus

Keno Veith, "De schwatten Ostfrees Jung", ist mit einem Video von seinem festgefahrenen Trecker berühmt geworden. In einem Blog wendet er sich nun gegen Rassisten: "Klei mi am Mors." mehr