Oldenburg: Verletzte bei Protesten von Autonomen

Bei Rangeleien zwischen Polizei und linken Demonstranten sind am Donnerstag in Oldenburg sechs Personen verletzt worden. Auslöser des Proteste war eine Razzia in einem autonomen Zentrum. mehr

Angst um Langeoog - Die Recktenwalds gegen die EU

Die Recktenwalds fürchten wegen des Klimawandels um ihre Heimatinsel Langeoog. Mit weiteren Familien aus Europa, Kenia und von den Fidschi-Inseln haben sie nun die EU verklagt. mehr

Land zahlt 1,4 Milliarden für gebührenfreie Kita

Ab August müssen Eltern keine Kita-Beiträge mehr zahlen. Streit gab es bislang um die Finanzierung. Nun haben sich Kommunen und Land auf eine milliardenschwere Finanzhilfe geeinigt. mehr

Videos aus Ihrer Region

Hallo Niedersachsen

Kurzmeldungen aus Ihrer Region

Inselbewohner verklagen EU wegen Klimaschutz

Langeoog.  Eine Familie von der Nordseeinsel Langeoog hat die Europäische Union verklagt, damit der Staatenverbund mehr für den Klimaschutz tut.  Die klagende Familie wohnt seit vier Generationen auf der ostfriesischen Insel. Sie sieht ihre Heimat und ihr als Familienbetrieb geführtes Hotel und Restaurant durch den steigenden Meeresspiegel bedroht. Mit ihr fordern neun weitere Familien aus Europa, Kenia und Fidschi vor dem Gericht der Europäischen Union einen besseren Schutz ihrer Grundrechte. Das berichtet  die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch. | 24.05.2018 16:00

Wärme sorgt für hohen Trinkwasserverbrauch

Brake. Die ungewöhnliche Wärme führt zu einem deutlich höheren Verbrauch von Trinkwasser. Wie der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband mitteilt, wurden beispielsweise am Mittwoch rund 50.000 Kubikmeter Wasser mehr abgegeben als an durchschnittlichen Tagen. Insgesamt seien im Verbandsgebiet gestern gut 270.000 Kubikmeter Wasser an die Haushalte abgegeben worden. Besonders stark sei der Verbrauch abends angestiegen, vermutlich, weil dann Gärten bewässert wurden. Der OOWV appelliert an die Kunden, auf „unnötiges Rasensprengen mit Leitungswasser oder auf das voreilige Wechseln von Poolwasser“ zu verzichten. | 24.05.2018 15:58

Hausbrand in Zetel mit unbekannter Ursache

Zetel. Ein Hausbrand hat am Mittag die Ortswehren im Kreis Friesland in Atem gehalten. Aus noch unbekannter Ursache war zunächst ein Anbau in Brand geraten. Um das Feuer löschen zu können, wurde die Landesstraße 815 bei Zetel einige Stunden gesperrt. Der Schaden beträgt nach Schätzung der Polizei rund 50.000 Euro. Ein Anwohner wurde leicht verletzt. | 24.05.2018 15:54

Gewinneinbruch bei der Gewerbesteuer in Aurich

Aurich.  Die Stadt Aurich muss eine Haushaltssperre verhängen. Grund ist der massive Gewinneinbruch beim Wind-Energiekonzern Enercon. Aurich fehlen dadurch 54 Millionen Euro an Gewerbesteuereinnahmen – allein in diesem Jahr. Damit verfügt die Stadt nur noch über eine Million Euro Gewerbesteuer. Von den Sparmaßnahmen sollen nur die Zuschüsse für Vereine, Feuerwehren, das Stadtfest und den Weihnachtsmarkt ausgenommen werden. | 24.05.2018 15:50

Bau neuer Stromleitung über die Elbe

Lühesand. Netzbetreiber Tennet startet auf der Elbinsel bei Stade mit dem Bau einer neuen Stromleitung. Über sie soll Energie aus Windkraft vom Meer nach Süddeutschland geleitet werden. Zum Baustart haben sich die Energieminister Schleswig-Holsteins und Niedersachsens, Robert Habeck (Die Grünen) und Olaf Lies (SPD), angekündigt. Auf der kleinen Elbinsel Lühesand steht der höchste Strommast Europas. | 24.05.2018 11:17

Lkw-Unfälle: Drei Tote auf der A 2 und der A 27

Auf Niedersachsens Autobahnen hat innerhalb eines Tages mehrere schwere Unfälle gegeben. Drei Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Die A 2 und die A 39 waren zeitweise gesperrt. mehr

Aurich fällt in Millionen-Haushaltsloch

In Aurich sind die Gewerbesteuereinnahmen eingebrochen. Die Stadtspitze reagiert darauf mit einer Haushaltssperre - und gibt der Berliner Energiepolitik die Schuld an der Misere. mehr

Zum Schluss

Nordsee-Anrainer kritisieren Havariekonzept

Die Schutzgemeinschaft Deutsche Nordseeküste hat das Havariekommando scharf kritisiert. Der Fall der "Glory Amsterdam" vor Langeoog habe gezeigt: Es müsse dringend reformiert werden. mehr