Faurecia baut neues Werk für 50 Millionen Euro

Die Entscheidung ist gefallen: Von 950 Faurecia-Mitarbeitern in Stadthagen bleiben nur rund 100. Dafür soll im Raum Hannover ein neuer Standort für 1.000 Beschäftigte gebaut werden. mehr

"Hakenkreuz-Glocke": Zu beschädigt, um zu läuten

Nachdem Unbekannte das Hakenkreuz von einer Kirchenglocke in Schweringen bei Nienburg entfernt haben, kommt diese wohl nicht mehr zum Einsatz. Die Schäden könnten schwere Folgen haben. mehr

Wolfsrisse: Mehr Geld und Hilfen angekündigt

Zum Schutz vor Wolfsrissen sollen Tierhalter in Niedersachsen bald mehr Geld vom Land bekommen - Hobby-Tierhalter eingeschlossen. Das hat Minister Lies am Freitag im Landtag angekündigt. mehr

Sprengel Museum: Brandschutz-Kosten explodieren

Der Brandschutz im Altbau des Sprengel Museums entspricht nicht mehr heutigen Standards. Vier Millionen Euro waren für die Sanierung angesetzt worden - nun sollen es elf werden. mehr

Al-Nusra-Prozess: Angeklagte schweigen

In Celle stehen drei Flüchtlinge vor Gericht. Sie sollen in Syrien die radikal-islamistische Al-Nusra-Front unterstützt haben. Zum Prozessauftakt machten sie keine Aussagen. mehr

Kurzmeldungen aus der Hannover-Redaktion

Faurecia verlagert Hunderte Stellen

Stadthagen. Der französische Autozulieferer Faurecia hat die Belegschaft über die Zukunft des Standortes im Landkreis Schaumburg informiert. Demnach werden von den 950 Stellen in Stadthagen mehr als 800 abgebaut. Nur die Produktion soll bestehen bleiben. Unter anderem die Entwicklungs- und Forschungssparte, IT und Verwaltung ziehen laut Geschäftsleitung an einen neuen Standort im Raum Hannover. Wo, ist noch nicht bekannt. Faurecia war bislang einer der größten Arbeitgeber in Stadthagen. | 20.04.2018 17:52

Paddler entdeckt Leiche in der Leine

Hannover. Ein Paddler hat am Freitagmittag im Uferbereich am Leinewehr im Stadtteil Döhren eine Leiche entdeckt. Er alarmierte die Feuerwehr, die den leblosen Körper aus dem Wasser holte. Nach Angaben eines Sprechers ist noch unklar, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Offenbar habe die Leiche schon länger im Wasser gelegen. Der Fall wurde an die Polizei übergeben. | 20.04.2018 17:49

Oberverwaltungsgericht bestätigt Angelverbot

Rinteln. Der Streit um das Naturschutzgebiet "Auenlandschaft Hohenrode" ist abschließend entschieden. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg hat eine Klage der Weserfischereigenossenschaft abgewiesen. Die Verordnung des Landkreises Schaumburg ist damit rechtmäßig. Die Kommune hatte ein mehr als 120 Hektar großes Gebiet bei Hohenrode unter Naturschutz gestellt. Damit gelten für diverse Kiesteiche und Abschnitte einer Weserschleife unter anderem Verbote für Angler und den Bootsverkehr. | 20.04.2018 17:46

Videos aus Ihrer Region

Bald weniger Freigang für Sicherungsverwahrte

Bislang dürfen Sicherungsverwahrte maximal zwölf Mal pro Jahr das Gefängnis mit einem Justizbeamten verlassen. Die Große Koalition will das nun auf einmal im Quartal reduzieren. mehr

Tödliches Lkw-Unglück: Neues Gesetz gefordert

Nachdem in Hannover ein Kind bei einem Lkw-Unfall getötet wurde, fordern ADAC und Verkehrswacht verpflichtende Abbiege-Assistenten in Lastwagen. Das will auch der Verkehrsminister. mehr

96: Keine Satzungsänderung, aber Denkzettel für Kind

Die Opposition ist mit ihrem Antrag auf Satzungsänderung bei der Mitgliederversammlung von Hannover 96 gescheitert. Der Vorstand um Präsident Martin Kind wurde trotzdem abgestraft. mehr

NDR Radiophilharmonie

Kontrastreiche Sinfonik und hochkarätige Solisten

NDR Radiophilharmonie

Die NDR Radiophilharmonie präsentiert ihre neue Saison: Was ab September 2018 auf dem Spielplan steht, ist in einem Pressegespräch vorgestellt worden. Ab dem 25. April läuft der Vorverkauf. mehr

"Zebras" trumpfen auf, "Recken" unterliegen Löwen

Sieg und Niederlage für zwei Nordteams in der Handball-Bundesliga: Der THW Kiel bezwang die Füchse Berlin, die TSV Hannover-Burgdorf unterlag nach großem Kampf den Rhein-Neckar Löwen. mehr

Töchter in Tunesien: Weitere Haftstrafe für Vater

Ein Vater, der seine Töchter in Tunesien festhalten lässt und seit zwei Jahren in Haft sitzt, ist zu weiteren elf Monaten verurteilt worden. Er weigert sich, die Kinder freizugeben. mehr

Safia S. scheitert mit Revision vor BGH

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Revision der IS-Sympathisantin Safia S. aus Hannover zurückgewiesen. Damit bleibt es bei sechs Jahren Freiheitsstrafe für die 17-Jährige. mehr

Zum Schluss

Klosterkammer zeigt Leben hinter dicken Mauern

20.04.2018 08:00 Uhr
Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

Die Ausstellung "Schatzhüterin - 200 Jahre Klosterkammer Hannover" zeigt das Leben in Klöstern: mit kunsthistorischen Exponaten und einem Adventure-Game, dem klösterlichen Escape-Room. mehr