Notfallpläne für Atomunfälle offenbar veraltet

Die Notfallpläne für Atomunfälle sind in Niedersachsen nicht auf dem neuesten Stand. Das ist laut einem Zeitungsbericht das Ergebnis einer Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion. mehr

Hildesheimer Forscher spüren Hass-Tweets auf

Forscher aus Hildesheim und Antwerpen haben ein Computerprogramm entwickelt, dass Hetze in deutschen Tweets aufspürt. Das Programm zeigt auch, wer meist das Ziel des Hasses ist. mehr

Bückeberg: Rat gegen Lernort zu NS-Geschichte

Im Streit um eine Lern- und Dokumentationsstätte zum NS-Hintergrund des Bückebergs in Emmerthal hat der Rat gegen die Umgestaltung gestimmt. Dafür sollen jetzt die Bürger befragt werden. mehr

Volle Frauenhäuser: Reimann für Rechtsanspruch

Mehr als 2.600 Frauen wurden im vergangenen Jahr wegen Platzmangels von Frauenhäusern abgewiesen. Sozialministerin Reimann will nun die Kommunen stärker in die Pflicht nehmen. mehr

Hannover schlägt THW Kiel zum dritten Mal

Auch im dritten Duell der Saison haben die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf den THW Kiel bezwungen - und erneut ein Ausrufezeichen gesetzt. Flensburg siegte beim Bundesliga-Letzten. mehr

Kurzmeldungen aus der Hannover-Redaktion

Verdi ruft zum Warnstreik bei der Post auf

Hannover. Im Tarifkonflikt bei der Post hat die Gewerkschaft Verdi für heute zu einem Warnstreik aufgerufen. Dadurch könnten auch bei uns in der Region Briefe und Pakete verspätet, zum Teil auch gar nicht ausgeliefert werden. In Hannover werden rund 400 Beschäftigte zu einer Demonstration erwartet. In drei Verhandlungsrunden sind sich die Tarifpartner bisher kaum nähergekommen. Verdi fordert sechs Prozent mehr Geld, die Post habe bisher kein akzeptables Angebot vorgelegt, so die Gewerkschaft. | 23.02.2018 09:25

Rat will Bürgerbefragung zur Gedenkstätte am Bückeberg

Emmerthal. Zu den umstrittenen Plänen für eine Gedenkstätte am Bückeberg sollen nun die Bürger befragt werden. Das hat der Gemeinderat am Abend beschlossen. Unklar ist nach Angaben von Bürgermeister Grossmann noch die konkrete Form, es handele sich zunächst mal nur um einen Grundsatzbeschluss. In Emmerthal ist ein Lern- und Dokumentationsort am Bückeberg im Gespräch. Die Nazis hatten in den 1930er Jahren auf dem Gelände ihre sogenannten Reichserntedankfeste abgehalten. | 23.02.2018 09:24

Hannover 96 sagt Gespräche mit Fans ab

Hannover. Im seit langem schwelenden Fanstreit bei Fussball-Bundesligist 96 ist weiter keine schnelle Lösung in Sicht. Der Vorstand des Clubs hat eine für den kommenden Montag geplante Podiumsdiskussion mit Fans abgesagt. Konkret lehnte der Verein ein Gespräch mit drei der fünf für die Podiumsdiskussion vorgesehenen Fanvertretern ab, unter anderem, weil einer von einem bundesweiten Stadionverbot betroffen sei. Statt der Podiumsdiskussion soll es nun Anfang März einen Informations- und Dialogabend in der HDI Arena geben. Dazu sollen alle 116 offiziellen Fanclubs eingeladen werden. | 23.02.2018 09:22

Videos aus Ihrer Region

Polizeikosten: Land will Clubs nicht beteiligen

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) muss sich an Mehrkosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen der Bundesliga beteiligen. Niedersachsen will die Clubs dennoch nicht zur Kasse bitten. mehr

BGH-Verhandlung: Safia S. will Haftverkürzung

Hat Safia S. im Auftrag des IS gehandelt? Ihre Verteidiger verneinen das und wollen die sechsjährige Haftstrafe verkürzen. Seit Donnerstag verhandelt der BGH die Revision. mehr

Kartell: EU-Kommission bestraft Conti und Bosch

Wegen illegaler Absprachen haben die Wettbewerbshüter der EU die Auto-Zulieferer Continental und Bosch bestraft. Allein das hannoversche Unternehmen muss 44 Millionen zahlen. mehr

Zum Schluss

Länderzentrum soll Plattdeutsch stärken

Das neu gegründete Länderzentrum für Niederdeutsch soll den Gebrauch der plattdeutschen Sprache fördern. Die Einrichtung wird von den vier norddeutschen Bundesländern finanziert. mehr