Stand: 04.10.2018 19:25 Uhr

Kammerspiele inszenieren Reemtsma-Entführung

Johann Scheerer hat in "Wir sind dann wohl die Angehörigen" seine Erinnerungen an ein prägendes Ereignis niedergelegt: die Entführung seines Vaters Jan Philipp Reemtsma im Frühjahr 1996. Das Buch kommt nun als Theaterstück auf die Bühne der Hamburger Kammerspiele.

Axel Schneider übernimmt Inszenierung

Die Uraufführung ist für das kommende Frühjahr 2019 geplant. Sie wird im Logensaal der Kammerspiele stattfinden. Das Stück wird von Axel Schneider inszeniert. Es ist als Monolog mit nur einem Schauspieler und einem Musiker angelegt.

Reemtsma-Sohn schildert Entführung aus seiner Sicht

Reemtsma-Sohn Scheerer war gerade einmal 13 Jahre alt, als sein Vater, der Hamburger Literaturwissenschaftler und Millionenerbe Jan Philipp Reemtsma, entführt wird. Das Ereignis verändert sein ganzes Leben. Polizisten ziehen ins Haus ein. Das Wohnzimmer wird verkabelt, Ermittlungstechnik installiert. Erst nach 33 Tagen voller Ungewissheit, Polizeipannen und gescheiterten Geldübergaben kommt Reemtsma frei - gegen die Zahlung eines Lösegelds von 30 Millionen D-Mark. In seinem Buch versetzt sich Scheerer in die Zeit zurück und schildert die Ereignisse und seine Gefühle.

Der Fall Reemtsma - das Opfer und die Tat

 

Weitere Informationen

Reemtsma-Entführung: "Ein Trauma, das andauert"

Johann Scheerer erinnert sich in seinem neuen Buch an die Entführung seines Vaters Jan Philipp Reemtsma. NDR Kultur Redakteur Stephan Lohr ist beeindruckt: "Es ist ein starkes Buch." mehr

Auf den Spuren von Reemtsma-Entführer Drach

Zwei Jahre nach der Entführung des Millionärs Jan-Phillip Reemtsma wurde Thomas Drach, Kopf der Bande, festgenommen. Vom Lösegeld jedoch fehlt bis heute jede Spur. mehr

Jan Philipp Reemtsma: 33 Tage im Verlies

Am 25. März 1996 verschleppen Entführer den Hamburger Millionär Reemtsma. Nach 33 Tagen kommt er gegen ein Millionen-Lösegeld frei. Bis heute ist ein Großteil der Beute verschollen. mehr

Fall Reemtsma: "Hohe Todeswahrscheinlichkeit"

Der Chef der damaligen Sonderkommission, Dieter Langendörfer, erinnert sich an die Ermittlungen im Entführungsfall Reemtsma. Video

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 04.10.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:20
Hamburg Journal

Terrorhelfer Motassadeq abgeschoben

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:02
Hamburg Journal

Rolling-Stones-Freikarten: Staatsrätin geht

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal

58-jähriger Fußgänger durch Raser getötet?

15.10.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal