Das Gespräch

Gast: Armin Nassehi

Sonntag, 09. Januar 2022, 13:00 bis 13:30 Uhr

Armin Nassehi, Soziologe © dpa/Picture-Alliance Foto: Horst Galuschka

Armin Nassehi ist einer der produktivsten und einflussreichsten Soziologen des Landes. Er lehrt als Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München und mischt sich mit originellen, die Diskussion befeuernden Thesen immer wieder in aktuelle Debatten ein. Auch als Politikberater ist Armin Nassehi aktiv: So hat er dem "Expertenrat Corona" der nordrhein-westfälischen Landesregierung angehört und als Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina an Ad-hoc-Empfehlungen zur Corona-Krise mitgewirkt. Im vergangenen Jahr ist bei C.H.Beck das jüngste seiner vielen Bücher erschienen: "Unbehagen. Theorie der überforderten Gesellschaft". 

Armin Nassehi, Soziologe © dpa/Picture-Alliance Foto: Horst Galuschka
Armin Nassehi

Im Gespräch mit Ulrich Kühn erklärt Armin Nassehi, warum die Gesellschaft "mit sich selbst überfordert ist", weshalb es verunsichernd wirkt, wenn der konfliktreiche Prozess beim Zustandekommen politischer Entscheidungen plötzlich für alle sichtbar wird - und warum er die Hoffnung auf eine positive Gesellschaftsveränderung durch Corona nie geteilt hat. Nassehi, der schon mal als "Deutschlands wichtigster Gegenwartsanalytiker" gerühmt wird, zeigt im Gespräch aber nicht nur die Beweglichkeit seines Denkens - sondern auch seinen Humor und eine Form der Gelassenheit, die man vielleicht nur erwirbt, wenn man das Erforschen des Zusammenlebens zum Lebensinhalt gemacht hat.