Stand: 14.08.2019 17:21 Uhr

Sonja Anders: "Ich bin klar für die Quote"

von Miriam Stolzenwald

Frauen an die Doppelspitze: In Hannover werden die Leitungsposten von zwei der wichtigsten Kulturhäuser der Stadt mit Frauen besetzt. Laura Berman wird die neue Intendantin der Oper. Am Schauspielhaus folgt Sonja Anders auf ihren Vorgänger Lars-Ole Walburg. Für beide Häuser stehen große Veränderungen an. NDR Kultur stellt Sonja Anders, die neue Intendantin des Schauspielhauses vor.

Bild vergrößern
"Ich bin klar für die Quote", sagt Anders, sie habe sich allerdings kein festes Ziel gesetzt: "Das hat sich jetzt so ergeben."

Das Thema "Frauen" spielt ab der neuen Spielzeit in Hannovers Schauspielhaus eine wichtige Rolle: Sonja Anders, die neue Intendantin, hat das Ensemble vergrößert, das nun nicht ganz, aber nahezu paritätisch besetzt ist. Von den fast 30 Premieren im Laufe der Spielzeit wird gut die Hälfte von Regisseurinnen inszeniert. Sonja Anders betont, dass es ihr dabei nicht darum ging, eine Quote zu etablieren: "Im Grunde ist mein Ansatz gar nicht so sehr nur ein feministischer. Das ist er ohne Zweifel auch, aber ich finde, dass die Diversität allgemein eine Aufgabe ist, der wir uns alle stellen sollten. Vor allem die Theater, weil sie das sowieso auf der Bühne vertreten. Es wäre ganz schön, wenn dies auch in die Strukturen Einzug hielte."

Das Eröffnungsstück Mitte September, "Zeit aus den Fugen" wird die Regisseurin Laura Linnenbaum inszenieren. "Es ist sogar so, dass wir jetzt merken: Diese Frauen bringen andere Themen mit und besetzen anders. Im Grunde könnten wir noch viel mehr Frauen engagieren", beschreibt Anders ihre bisherigen Erfahrungen.

Einmal quer durch Deutschland

1965 in Hamburg geboren, hatte Sonja Anders nach dem Studium am Hamburger Schauspielhaus als Dramaturgin angefangen. Dann ging es für einige Zeit in den Süden - ans Staatstheater Stuttgart. Nach ein paar Jahren kam sie nach Hamburg zurück, diesmal zum Thalia Theater, wo sie ab 2005 als Chefdramaturgin arbeitete. Zuletzt war sie fast zehn Jahre lang die leitende Dramaturgin und stellvertretende Intendantin am Deutschen Theater Berlin.

Trotz ihrer vielen Jahre im Kunst- und Kulturbetrieb sieht Sonja Anders sich selbst nicht unbedingt als Künstlerin: "Auch wenn wir dann gemeinsam ein Kunstwerk kreieren, bin ich doch eher diejenige, die gerne sortiert, ordnet und sagt: 'Leute, kommt, jetzt denkt nochmal nach!' und das auch gerne nach außen vertritt."

Zusammenarbeit mit Ulrich Khuon

Interview
NDR Kultur

Sonja Anders im Interview

10.08.2019 18:00 Uhr
NDR Kultur

Theater muss Freude machen - das ist Sonja Anders ganz wichtig. Die neue Intendantin des Schauspiels in Hannover setzt außerdem klare politische und gesellschaftspolitische Akzente. mehr

Die Zeit am Thalia Theater und später in Berlin war für Sonja Anders durch die intensive Zusammenarbeit mit Ulrich Khuon geprägt. Er war es auch, der sie ermutigte, als Intendantin nach Hannover zu gehen: "Da hat er mir extrem zu geraten. Ich glaube, Ulli hatte hier eine wirklich gute Zeit in Hannover und hat die Stadt - und das ist auch wirklich richtig - als eine sehr breit aufgestellte, offene Stadt empfunden. Das ist der Hauptgrund gewesen, warum ich mich für Hannover entschieden habe."

Oper und Schauspielhaus vernetzen

In der neuen Spielzeit sollen Oper und Schauspielhaus in Hannover stärker zusammenarbeiten. Auch ein neues, junges Publikum will Sonja Anders gewinnen. Mit großem Optimismus und vielen frischen Ideen blickt sie auf ihre neue Aufgabe als Intendantin: "Ich finde, dass man als Intendantin extrem gut gestalten und auch dafür sorgen kann, dass andere Menschen, mit denen man gemeinsam arbeitet, gestalten können und Freiräume bekommen." Ausschlaggebend für ihre Entscheidung, nach Hannover zu gehen, sei schlussendlich die Offenheit der Stadt gewesen.

Weitere Informationen

Walburgs letzter Streich: "Rotkäppchen und der Wolf"

23.05.2019 19:00 Uhr und weitere Termine
Schauspiel Hannover

In wenigen Wochen endet die Intendantenzeit von Lars-Ole Walburg am Schauspiel Hannover. In "Rotkäppchen und der Wolf" kann das gesamte Ensemble noch einmal zeigen, was in ihm steckt. mehr

Erstmals leiten zwei Frauen das Staatstheater

Das Staatstheater Hannover hat eine neue künstlerische Leitung: Erstmals bestimmen mit Laura Berman und Sonja Anders zwei Frauen die programmatische Ausrichtung von Oper und Schauspiel. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 10.08.2019 | 07:20 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/Portraet-Sonja-Anders,sonjaanders112.html