"Pippi Langstrumpf"-Premiere mit Barbara Nüsse am Thalia Theater

Stand: 07.06.2021 07:36 Uhr

Nach sieben Monaten Theater-Pause hat am Hamburger Thalia Theater "Pippi Langstrumpf" nach den Romanen von Astrid Lindgren Premiere gefeiert. Barbara Nüsse begeisterte das Publikum in der Hauptrolle.

Szene aus "Pippi Langstrumpf" am Thalia Theater © Armin Smailovic
Beitrag anhören 4 Min

von Peter Helling

Diese Pippi ist anders. Komplett anders, denn am Thalia Theater spielt keine junge Frau das stärkste Mädchen der Welt, sondern Barbara Nüsse. Die große Schauspielerin ist sogar älter als die literarische Vorlage! Pippi ist auch ein Mädchen, das älter ist als wir alle, sie weiß Dinge, die wir alle auch gerne wüssten, sie ist altersweise und jung zugleich - und nimmt das Gendersternchen aufs Korn.

"Ja, ich bin eine umtriebige Natur. Ich bin nämlich Sachensucher*in!" Zitat aus dem Theaterstück

"Pippi Langstrumpf": Villa Kunsterbunt als Zauberkiste

Szene aus "Pippi Langstrumpf" am Thalia Theater © Armin Smailovic
Eine Kulisse aus bunten Bändern macht die Bühne zu einer Wunschkiste.

Und dann betreten sie die Bühne: Annika und Tommy. Maja Schöne spielt wunderbar verdruckst und spießig, und Ole Lagerpusch hält es vor lauter Energie kaum in den Turnschuhen. Dass sie in Pippis Villa Kunterbunt kommen, ist auch das Signal: endlich wieder spielen dürfen. Endlich wieder auf die Bühne!

Hier ist die Villa Kunterbunt eine leere Zauberkiste mit Wänden aus mehrfarbigen Bändern, durch die man hindurchgreifen kann, um etwa eine Limonade oder eine große Samtschleife herauszuziehen. Damit wird die Bühne zu einer Wunschkiste: Dann steckt im Kostüm des Affen Herr Nilsson ein sehr lässiger und akrobatischer Schauspieler André Szymanski. Hier wird jede Behauptung zu Theaterzauber, das funktioniert perfekt.

"Pippi Langstrumpf" verwandelt das Thalia Theater in einen Konzertsaal

Irgendwann verwandelt sich das Theater in einen Konzertsaal, das Publikum tanzt auf den Plätzen, jubelt und klatscht. Nach dem Stück sind die meisten Besucherinnen und Besucher begeistert. Der Abend trifft bei allen im Saal diesen entscheidenden Nerv. Leider geht Jette Steckels Inszenierung im zweiten Teil die Puste aus. Die Geschichte von Annika, Tommy und Pippi verliert sich in bunten Effekten. Auftritt reiht sich an Auftritt. Und weshalb am Schluss nach dem Applaus Jan Plewka einen Pippi-Song singen darf, bleibt schleierhaft. Dem Ensemble hätte der ganze Applaus gebührt!

Alles, was an Großem geschieht, das vollzieht sich zuerst in der Fantasie. Zitat aus dem Theaterstück

Barbara Nüsse macht Pippi Langstrumpf zu einer zerbrechlichen Heldin

Aber wenn Barbara Nüsse ihr strahlendes Lächeln in den Zuschauersaal schickt, wenn ihre feuerroten Zöpfe wippen, dann versteht man, warum auch Michelle Obama Pippi als ihr großes Vorbild nennt. Die Welt nicht einfach so hinnehmen, sondern sie spielerisch verwandeln - Barbara Nüsse macht Pippi zu einer zerbrechlichen Heldin, die ihre Kraft aus der Menschenliebe nimmt. Und ihrem Staunen über die Welt.

Für die nächste Vorstellung von "Pippi Langstrumpf" am Sonntag, den 20. Juni um 18 Uhr im Thalia Theater gibt es noch Karten.

Weitere Informationen
Der Eingang zum Haupthaus  "Thalia" am Eingang des Hamburger Thalia Theaters. © Georg Wendt/dpa-Bildfunk Foto: Georg Wendt

Nach Lockdown: So läuft der Neustart an den Hamburger Bühnen

Hamburgs Bühnen starten wieder. Wie setzt man einen schweren Theatertanker so kurzfristig wieder in Bewegung? mehr

Szene aus Charlotte Sprengers Inszenierung von Wolgang Lotz' "Die Politiker" am Thalia Theater in der Gaußstraße. © Thalia Theater/ Emma Szabó Foto: Emma Szabó

Thalia Theater: "Die Politiker" in der Livestream-Premiere

Charlotte Sprengers Inszenierung von "Die Politiker" von Wolfram Lotz hatte im Hamburger Thalia Theater Premiere. mehr

Das Hamburger Thalia Theater von außen © Thalia Theater

Kulturpartner: Thalia Theater

Der gesellschaftspolitisch ausgerichtete Spielplan des Thalia Theaters vereint Uraufführungen, Klassiker und Gastspiele sowie internationale Projekte und Festivals. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 07.06.2021 | 06:40 Uhr