Mario Häring und Josefine Göhmann im Porträt © Felix Broede

Livekonzert mit Josefine Göhmann und Mario Häring

Sendung: NDR Kultur à la carte | 31.08.2022 | 13:00 Uhr | von Westerhaus, Friederike
54 Min

Die deutsch-chilenische Künstlerin Josefine Göhmann ist als klassisch ausgebildete Sopranistin in vielen Epochen unterwegs. Für ihr Debütalbum "réBelles! Portraits Lyriques" hat sie sich von musealen Räumen inspirieren lassen und vor allem von der Frage, wie Frauen im 20. Jahrhundert gesehen wurden oder sich selbst sahen. So hat Josefine Göhmann gemeinsam mit dem Pianisten Mario Häring ein Programm erarbeitet, das einem Museumsbesuch ähnelt: Mal taucht darin die Frau als Verführerin auf, mal als Heldin, mal als unschuldiges Wesen. Die passenden Liedvertonungen fand das Duo bei Komponisten wie Arnold Schönberg, Kurt Weill oder Paul Hindemith, aber auch bei Lili Boulanger, Arthur Honegger und Richard Strauss. Herausgekommen ist eine anregende und inspirierende Mischung, die Josefine Göhmann als ein „ästhethisches Angebot zum Diskurs um die Weiblichkeit“ sieht. Mit ihrem Duopartner Mario Häring präsentiert sie bei NDR Kultur à la carte EXTRA eine Auswahl dieser lyrischen Frauen-Portraits. Das Video des ganzen Livekonzerts gibt es anschließend auf ndr.de/extra.

Mario Häring und Josefine Göhmann im Porträt © Felix Broede

Musik wie ein Museumsbesuch: Josefine Göhmann und Mario Häring

Mit ihrem Programm "réBelles! Portraits Lyriques" widmet sich die junge Sängerin den Themen Weiblichkeit und Frausein. mehr