Der Fotograf Hans Poelkow mit einem Foto einer unbekannten Schönheit - Archivbild von 2014 - © Thomas Häntzschel

Fotograf Hans Pölkow in Rostock gestorben

Stand: 16.11.2021 16:46 Uhr

Der Fotograf Hans Pölkow, Kulturpreisträger des Landes Mecklenburg-Vorpommern starb am Sonnabend im Alter von 86 Jahren in Rostock. Das teilte seine Familie mit. Er fotografierte Stars wie Juliette Greco und Louis Armstrong. Ein Nachruf.

von Axel Seitz

Ganze 39 Kleinbildfilme hat Hans Pölkow benötigt, um die Matthäus Passion auf Fotos festzuhalten. Der Fotograf nannte das seine üppigste Leistung, denn es waren fünf Stunden Tanz nach einer Choreografie von John Neumeier. Jahrzehntelang hat Hans Pölkow vor allem Künstler porträtiert. 2017 erhielt der gebürtige Rostocker für sein Schaffen den Landeskulturpreis Mecklenburg-Vorpommern. Jetzt ist Hans Pölkow im Alter von 86 Jahren gestorben.

Hans Pölkow - Fotos von Juliette Greco, Louis Armstrong, Claudio Abbado

Der gebürtige Rostocker hat sich vor allem einen Namen mit Künstler-Porträts gemacht. Viele Jahrzehnte lang fotografierte Hans Pölkow Sängerinnen und Maler, Schauspielerinnen und Komponisten. Unzählige Weltstars wie Juliette Greco, Louis Armstrong, Gilbert Bécaud und Claudio Abbado standen vor seiner Kamera, aber auch zahlreiche deutsche Künstler wie Fritzi Haberland, Renate Krössner, Otto Niemeyer-Holstein und Jo Jastram.

An eine Begegnung erinnerte sich besonders gern: Als er den Musiker Louis Armstrong traf. Von Berlin aus ist er dem US-Amerikaner 1965 nach Prag entgegenfahren und konnte den Musiker mit der Kamera bei seinem öffentlichen Auftritt im Palais Lucerna fotografieren. Da habe er großes Glück gehabt, sagte Pölkow damals.

Gebürtiger Rostocker, Studium in Berlin, Kulturjournalist und Fotograf

Der Fotograf wurde 1935 in Rostock geboren, er studierte bis Anfang der 60er-Jahre in seiner Heimatstadt sowie in Berlin Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften, danach arbeitete Pölkow von Berlin aus als freischaffender Kulturjournalist und Fotograf. 2002 kehrte er in seine mecklenburgische Heimat zurück und lebte in Sarmstorf bei Güstrow. 2017 wurde Hans Pölkow mit dem Kulturpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch unterwegs | 15.11.2021 | 17:20 Uhr