Ein Taliban-Kämpfer in Kabul hält eine Kalaschnikow, während im Hintergrund Frauen in Burkas sitzen. © picture alliance/dpa/AP Foto: Ebrahim Noroozi

Christina Ihle im Gespräch

Sendung: Das Gespräch | 14.08.2022 | 13:00 Uhr | von Deppe, Jürgen
26 Min | Verfügbar bis 14.08.2024

Die Geschäftsführerin des Afghanischen Frauenvereins, befragt von Jürgen Deppe.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/Christina-Ihle-im-Gespraech,audio1188968.html
Ein Taliban-Kämpfer in Kabul hält eine Kalaschnikow, während im Hintergrund Frauen in Burkas sitzen. © picture alliance/dpa/AP Foto: Ebrahim Noroozi

Ein Jahr Niedergang in Afghanistan

Ein Gespräch mit Christina Ihle vom Afghanischen Frauenverein in Hamburg zur Situation von Frauen im Taliban-Regime. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Schauspielerin Iris Berben am Eröffnungsabend der Berlinale 2024. © picture alliance/dpa Foto: Jens Kalaene

Iris Berben über Antisemitismus-Vorwürfe bei Berlinale: "Bin verstört"

Bei der Berlinale-Gala haben Redner Israel einen "Genozid" und "Apartheid" vorgeworfen - und dafür Applaus erhalten. Schauspielerin Iris Berben hat das am Bildschirm verfolgt. mehr