Cover des Buches "Nordstadt" von Annika Büsing © Steidl Verlag

Annika Büsing erhält Mara-Cassens-Preis

Stand: 11.01.2023 20:45 Uhr

Für ihren Roman "Nordstadt" hat Annika Büsing den Mara-Cassens-Preis bekommen. Die Verleihung fand im Literaturhaus Hamburg statt.

Büsings Erstlingswerk erzählt eine Liebesgeschichte über eine junge Bademeisterin und ein Schwimmer. Bei aller Dramatik vermittele der Roman einen schönen Blick auf die Welt - heißt es unter anderem in der Begründung der Jury. Das sei zart und zugleich schnodderig, außerdem: große Poesie. Mit 20.000 Euro ist es der höchstdotierte Preis für einen deutschsprachigen Debütroman. Annika Büsing ist Lehrerin für Deutsch und Religion an einem Gymnasium in Bochum.

Weitere Informationen
Viele Bücher in Regalen in einer Buchhandlung, eine junge Frau steht vor einem der Borde und zieht Bücher heraus © Rolf Vennenbernd/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Rolf Vennenbernd

Bücher 2023: Diese Romane haben uns bewegt

Ob Juli Zehs "Zwischen Welten", Stuckrad-Barres "Noch wach?" oder Kehlmanns "Lichtspiel" - viele Bücher haben 2023 für Gesprächsstoff gesorgt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 11.01.2023 | 19:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Eine Frau macht Gesten beim Sprechen © picture alliance / photothek Foto: Nicolas Lepartz

Ethikerin Judith Simon im Gespräch: "KI ist nicht moralisch"

Bei Künstlicher Intelligenz geht es um Statistik, sagt Simon, nicht um Moral. Die sei Sache der Anbieter. Und des AI Acts. mehr