Podium der Jungen

Mit Studenten der norddeutschen Musikhochschulen

Donnerstag, 24. Mai 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr

Vor 25 Jahren trat er selbst im "Podium der Jungen" des NDR auf, kurz bevor er seine internationale Solistenkarriere startete. Nun kehrt Jan Vogler zum "Podium" zurück und unterstützt als Pate talentierte Musikstudenten aus Norddeutschland.

Bild vergrößern
Im "Podium der Jungen" dreht es sich diesmal um das Violoncello - und Jan Vogler steht Pate.

Jan Vogler gehört zu den vielseitigsten Künstlern der Klassikszene. Der mehrfach ausgezeichnete Cellist zählt zu den Besten seines Fachs. Bereits mit 20 Jahren wurde er Solocellist in der Staatskapelle Dresden. 1997 entschied er sich, von nun an als Solist weltweit Konzerte zu geben. Seitdem trat er mit renommierten Dirigenten und Orchestern auf. Auch als Kammermusiker ist er gefragt. Zum "Moritzburg Festival", dessen künstlerischer Leiter er ist, lädt er regelmäßig Künstler wie Hélène Grimaud, Martin Stadtfeld und Oli Mustonen ein.

Hauptsache Violoncello

Bild vergrößern
Die in Hamburg geborene Cellistin Laura Moinian wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und hat schon eine CD produziert.

Ein weltberühmter Cellist als Pate: Deshalb dreht sich im "Podium der Jungen" diesmal alles um das Violoncello. Eingeladen werden die besten Cellisten und Kammermusikformationen (mit Cello!) aus den Musikhochschulen in Hannover, Hamburg, Lübeck und Rostock. Jan Vogler unterstützt die norddeutschen Musikstudenten mit Rat und Tat und wird am Ende der Sendung auch selbst zum Cello greifen.

Eine Sendung von Stephan Sturm, moderiert von Eva Schramm.

Das Programm

Hochschule für Musik und Theater Hamburg
MIRROR STRINGS:
Luisa Marie Reichelt, Gitarre
Johann Jacob Nissen, Gitarre
Samuel Selle, Violoncello
Phillip Wentrup, Violoncello

Astor Piazzolla (1921-1992): Whisky
Johannes Brahms (1833-1897): Die Meere, Duett op. 20 Nr. 3
Edvard Grieg (1843-1907): Aus Holbergs Zeit, Suite im alten Stil G-Dur op. 40
1. Präludium / 4. Air / 5. Rigaudon (Arr. MIRROR STRINGS)

Hochschule für Musik und Theater Rostock
Nina Behrends, Violoncello
Michael Cohen-Weissert, Klavier

Franz Schubert (1797-1828): Arpeggione-Sonate a-Moll D 821
1. Allegro moderato
George Enescu (1881-1955): Violoncellosonate op. 26 Nr. 2
4. Satz: Final à la roumaine. Allegro sciolto

Musikhochschule Lübeck
Laura Moinian, Violoncello
Asen Tanchev, Klavier
Dainis Medjaniks, Violine

Peter Tschaikowsky (1840-1893): Pezzo capriccioso h-Moll op. 62
Robert Schumann (1810-1856): Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 63
4. Satz (mit Feuer)

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Thomas Shelley, Violoncello
Fedor Grigoriev, Violoncello
Clara Berger, Violoncello

Joseph Haydn: Divertimento D-Dur
1. Satz: Adagio / 2. Satz: Allegro di molto
3. Satz: Menuett. Allegretto / 4. Satz: Finale. Vivace


Pate: Jan Vogler, Violoncello

Heitor Villa-Lobos:
Bachianas Brasileiras Nr. 1
Nr. 2: Preludio (Modinha)
Jan Vogler, Samuel Selle, Phillip Wentrup, Nina Behrends,
Laura Moinian, Thomas Shelley, Fedor Grigoriev und Clara Berger, Violoncello

Live-Übertragung aus dem Kleinen Sendesaal des NDR Hannover