Am Abend vorgelesen

Goethe, Fontane und Dickens, Flaubert, Kafka und Tucholsky - die Klassiker der Weltliteratur bilden den Schwerpunkt der Lesereihe "Am Abend vorgelesen".

Lesungen
Eine Frau sitzt auf einem Steg und liest ein Buch. © picture alliance / Bildagentur-online/Tetra Images | Bildagentur-online/Tetra-Images

Lesungen im Sommer: Zwölf literarische Debüts in zwölf Wochen

Die Kulturradios der ARD bieten eine Bühne für den literarischen Nachwuchs und stellen jede Woche einen Roman vor. mehr

"Am Abend vorgelesen" bringt die Schätze aus dem Archiv zum Hören oder Wieder-Hören: Literatur von der Antike bis in die Klassische Moderne, in Prosa oder Versen. Die Romane, Erzählungen und Gedichte sind in den meisten Fällen ungekürzt und werden von renommierten Schauspielern und Sprechern vorgelesen.

Vorschau
Aufgeschlagenes Buch. © Fotolia.com Foto: Alberto Pérez Veiga

Programm Januar bis März 2022

Übersicht der Lesungen zum Herunterladen (PDF-Format) Download (67 KB)

Die Sendezeiten und die Beiträge vergangener Sendungen finden Sie unten in chronologischer Reihenfolge:

Ein Mann schreibt einen Brief © picture alliance / Zoonar | Mucha

Lesung: Briefe aus der Französischen Revolution

31.01.2022 22:00 Uhr

Der Schriftsteller und Politiker Gustav Landauer publizierte diese persönliche wie souveräne Auswahl von Briefen 1918. mehr

Der Schauspieler und Sprecher Gert Westphal © picture alliance / dpa

Gert Westphal liest Goethes "Die Wahlverwandtschaften"

03.01.2022 22:00 Uhr

Johann Wolfgang von Goethes "Die Wahlverwandtschaften" gilt als eines der größten Bücher der Literaturgeschichte. mehr

Johann Wolfgang von Goethe © picture alliance / akg-images

Lesung: Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe

27.12.2021 22:00 Uhr

Goethes Gedichte bilden den größten lyrischen Kosmos, der in deutscher Sprache von einem einzelnen Autor existiert. mehr

Johann Wolfgang von Goethe © picture alliance / akg-images

Traugott Buhre liest Goethes "Der Mann von funfzig Jahren"

16.12.2021 22:00 Uhr

In Goethes Novelle geht es um das Verhältnis von Bindung und Freiheit, von Liebe und Chemie, um Liebesverwirrung und Selbsttäuschung. mehr

Das Theodor-Fontane-Denkmal am Fontaneplatz in Neuruppin. © picture alliance/dpa Foto: Jens Kalaene

Gert Westphal liest "Mathilde Möhring" von Theodor Fontane

06.12.2021 22:00 Uhr

Zähes Streben, Enge des Ehrgeizes und puritanische Strenge hat Fontane nirgends so illusionslos beschrieben wie hier. mehr