Stand: 30.09.2019 18:34 Uhr

Mauerfall-Jubiläum: 30 Jahre grenzenlos

30 Jahre ist es her, dass die Berliner Mauer gefallen ist - und NDR Kultur begeht dieses Jubiläum mit einer Reihe von Gesprächen, Reportagen und Essays. Im Mittelpunkt stehen vor allem Kunst- und Kulturschaffende aus der DDR. Mit ihnen geht es auf Spurensuche: Was ist das Verbindende, was das Trennende von Ost und West? Eine Spurensuche, die immer wieder auch in die Gegenwart führt.

30 Tage lang erscheint hier bis zum 9. November täglich ein Artikel zum Thema. Sie haben selber eine bewegte Geschichte zum Mauerfall und möchten sie uns erzählen? Dann haben Sie hier die Gelegenheit dazu. Wir sind sehr gespannt.

Grenzenlos #1

Grenzenlose Kunst - zu Besuch bei Stephan Krawczyk

Stephan Krawczyk hat in der DDR als Musiker Karriere gemacht - bis seine Texte zu regimekritisch wurden und er nach einem Aufenthalt im Stasi-Gefängnis abgeschoben wurde. mehr

Grenzenlos #2 und #3

Kati Naumanns Kindheit im Sperrgebiet

Wie war das damals, im Sperrgebiet der DDR? In unserer Wissensserie "Grenzenlos Denken - 30 Jahre nach dem Mauerfall" erinnert sich Schriftstellerin Kati Naumann an ihre Jugend. mehr

"Die besondere Erfahrung, ostdeutsch zu sein“

Die Journalistin Maike Nedo und der Soziologe Wolfgang Engler sprechen über Lebensbrüche, die bis heute nachwirken - der Auftakt unserer Gesprächsreihe über 30 Jahre Mauerfall. mehr

Grenzenlos #4

Grenzenlose Kunst: Im Atelier von Norbert Bisky

Norbert Bisky ist der Sohn des 2013 verstorbenen Linkspolitikers Lothar Bisky. Der Maler steht für den "Neuen Realismus" in der Malerei. Wir haben ihn im Atelier besucht. mehr

Grenzenlos #5 und #6

Kümmritz: "Weniger meckern würde uns guttun"

30 Jahre ist der Mauerfall her. In seinem Essay erinnert sich Theaterintendant Joachim Kümmritz an die Stimmung, in der sich Deutschland damals befand - und auch er selbst. mehr

Die Vogler-Brüder und ihr Drang nach Freiheit

"Grenzenlose Gespräche. Begegnungen 30 Jahre nach dem Mauerfall": Der Cellist Jan Vogler und der Geiger Kai Vogler, die aus Ost-Berlin stammen, reden über ihre Wendeerfahrungen. mehr

Grenzenlos #7

Alicja Kwades Spiel mit Wahrnehmungen

Alicja Kwade lebt seit 1988 in Berlin. Ein Werk von ihr wird derzeit auf der Dachterrasse des Metropolitan Museum of Art in New York ausgestellt. Ein Atelierbesuch. mehr

Grenzenlos #8 und #9

Susanne Schädlichs Erinnerungen an die Wende

Susanne Schädlich wurde in der ehemaligen DDR von ihrem eigenen Onkel bespitzelt. Jetzt, 2019, wieder an diese Zeit, an die Wende zu denken, verunsichert die Schriftstellerin. mehr

30 Jahre Mauerfall: Biermann und Soubeyrand im Gespräch

13.04.2019 18:00 Uhr

In der Reihe "Grenzenlose Gespräche" erinnern sich Liedermacher und Schriftsteller Wolf Biermann und Manuel Soubeyrand an die Zeit der Wende und ihrer Folgen. mehr

Grenzenlos #10

Grenzenlose Kunst: Cornelia Schleimes Wirklichkeit

Die Bilder Cornelia Schleimes sind kraftvoll. Oft arbeitet sie an der eigenen Biografie entlang. In der DDR erhielt sie ein Ausstellungsverbot und ging schließlich in den Westen. Ein Besuch. mehr

Grenzenlos #11 und #12

Gysi über die Wende: "Es wurden Fehler begangen"

30 Jahre ist der Mauerfall her. Welche Erinnerungen sind damit verbunden? Gregor Gysis Gedanken an die DDR und den Wendepunkt im Herbst 1989 sind vor allem politische. mehr

Das Gespräch

30 Jahre Mauerfall: Birthler und Simon im Gespräch

Das Gespräch

Die ehemalige Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Marianne Birthler erinnert sich gemeinsam mit der Psychoanalytikerin Annette Simon an das Leben in der DDR. mehr

Grenzenlos #13

Ruth Reinecke: "Und dann war alles anders"

In der NDR Kultur Reihe "Grenzenlose Kunst. Biographien 30 Jahre nach dem Mauerfall" haben wir die Schauspielerin Ruth Reinecke am Maxim Gorki Theater in Berlin getroffen. mehr

Grenzenlos #14 und #15

1989: Die Revolution wirft ihre Schatten

Wie wirken die Ereignisse vom 9. November 1989 auf das Hier und Jetzt? Für Christina Morina ist der Mauerfall ein tiefer Einschnitt in der deutschen Demokratiegeschichte. mehr

30 Jahre Mauerfall: Bisky und Martin im Gespräch

22.06.2019 18:00 Uhr

Vor 30 Jahren ist die Berliner Mauer gefallen. NDR Kultur begeht dieses Jubiläum mit einer monatlichen Begegnung - diesmal mit dem Journalisten Jens Bisky und dem Schriftsteller Marko Martin. mehr

Grenzenlos #16

"Ich bin verletzt worden, aber nicht zerstört"

Die hochtalentierte Geigerin Franziska Pietsch galt als Vorzeigekünstlerin der DDR - bis ihr Vater im Westen blieb. Doch auch dort wurde sie nicht ganz glücklich. mehr

Grenzenlos #17 und #18

Jahn zum Mauerfall: Freiheit musste gelernt werden

Es waren symbolträchtige Szenen in Berlin, als sich am 9. November 1989 die Mauer fiel. Bürgerrechtler Roland Jahn hat diese Momente sehr präsent vor Augen - ein Gastbeitrag. mehr

30 Jahre Mauerfall: Geipel und Rietzschel im Gespräch

21.07.2019 13:00 Uhr

Sie war ein Doping-Opfer der DDR, er ist ein junger Autor aus der Lausitz: Ines Geipel und Lukas Rietzschel sprechen über unterdrückte Lebensgeschichten und die Folgen des Schweigens. mehr

Grenzenlos #19

"Ick sag immer: Ick bin die für die Platte!"

NDR Kultur hat Schauspielerin Steffi Kühnert in der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin besucht, um mit ihr über die friedliche Revolution vor 30 Jahren zu sprechen. mehr

Grenzenlos #20 und #21

30 Jahre Mauerfall: Wir brauchen weniger Polemik

Die Schriftstellerin Katja Lange-Müller setzt sich immer wieder mit den Schicksalen in der DDR auseinander. Auf Deutschland im Jahr 2019 blickt sie mit gemischten Gefühlen. Ein Gastbeitrag. mehr

30 Jahre Mauerfall: Naumann und Lewandowsky im Gespräch

24.08.2019 18:00 Uhr

In der Reihe "Grenzenlose Gespräche. Begegnungen 30 Jahre nach dem Mauerfall" sprechen die bildenden Künstler Henrike Naumann und Via Lewandowsky über ihre ganz persönlichen Wendeerfahrungen. mehr

Grenzenlos #22

"Ick bin ein altes Anarchistenherz"

Manja Präkels schreibt Lyrik, Kurzgeschichten und Liedtexte. Sie hat mit uns über ihr Aufwachsen in der DDR gesprochen und erzählt, was sie zum Schreiben gebracht hat. mehr

Grenzenlos #23 und #24

30 Jahre Mauerfall: Mit Feuer, Furor und Liebe

Welche Szenen haben sich im Oktober 1989 auf den Straßen von Dresden abgespielt? Schriftsteller Marcel Beyer schildert die eindringlichen Beobachtungen eines Freundes. Ein Gastbeitrag. mehr

30 Jahre Mauerfall: Ueberschär und Hattenhauer im Gespräch

28.09.2019 18:00 Uhr

In der Reihe "Grenzenlose Gespräche. Begegnungen 30 Jahre nach dem Mauerfall" sprechen Katrin Hattenhauer und Ellen Ueberschär über unbequeme Fragen und prägende Gefängnistage. mehr

Grenzenlos #25

Grenzenlose Kunst: "Sieh, wie du schwimmst"

Für seinen Film "Mein Vater" mit Götz George hat Andreas Kleinert 2001 den Emmy erhalten. In der Reihe "Grenzenlose Kunst" stellen wir den in Berlin lebenden Regisseur vor. mehr

Grenzenlos #26 und #27

30 Jahre Mauerfall: Im Kollektiv begraben

30 Jahre ist der Mauerfall her. Die Schriftstellerin Katja Oskamp, denkt sie an den 9. November 1989, weiß in ihrem Gastbeitrag auch um die einsamen Schattenseiten der letzten drei Jahrzehnte. mehr

30 Jahre Mauerfall: Thalbach und Schmeide im Gespräch

26.10.2019 18:00 Uhr

Die Schauspielerin Anna Thalbach spricht mit ihrer Kollegin Gabriela Maria Schmeide über das, was nach der Wende verloren ging - und das, was vorher noch da war. mehr

Grenzenlos #28

Uschi Brüning: Singen, um emotional zu überleben

Uschi Brüning gehört zu den wenigen Musikstars, die über die Grenzen der DDR hinaus bekannt geworden sind. In der Reihe "Grenzenlose Kunst" stellen wir die Sängerin vor. mehr

Grenzenlos #29 und #30

Mauerfall: Alles andere als Schnee von gestern

30 Jahre nach dem Mauerfall sucht der 1962 in Dresden geborene Schriftsteller Ingo Schulze in seinem Essay nach den für ihn wichtigen Aspekten dieses deutsch-deutschen Ereignisses. Ein Gastbeitrag. mehr

Mauerfall-Jubiläum: 30 Jahre grenzenlos

Klicken Sie sich noch einmal durch die bisherigen Höhepunkte unseres Programms zum Jubiläum der Wende in der DDR. Jeden Tag erweitern wir unsere Seite um ein Highlight. mehr