Eine Krankenpflegerin zieht eine Schutzausrüstung an. © Picture Alliance Foto: Kay Nietfeld

"Corona-Winter" naht: Warnung aus Niedersachsens Rathäusern

Stand: 13.11.2021 17:09 Uhr

Angesichts der massiv gestiegenen Corona-Fallzahlen wächst der Druck auf die Politik. Was tun, um die Welle einzudämmen? Die Oberbürgermeisterkonferenz fordert rasches Handeln.

"Wir erleben eine 'Pandemie der Ungeimpften' und sind aktuell nicht gut aufgestellt" - so die Einschätzung von Salzgitters Oberbürgermeister Frank Klingebiel (CDU) laut einer Mitteilung des Niedersächsischen Städtetags. "Bund und Land müssen jetzt sehr kurzfristig Entscheidungen treffen und die richtigen Weichen stellen. Ein weiterer Lockdown muss unbedingt verhindert werden", so Klingebiel, Interimsvorsitzender der Oberbürgermeisterkonferenz des Städtetags.

Bessere Impfangebote, "aber auch mehr Druck"

Frank Klingebiel, Kandidat der CDU für die Oberbürgermeisterwahlen in Salzgitter. © Frank Klingebiel
Frank Klingebiel hofft darauf, dass Ungeimpfte überzeugt werden - auch durch Druck. (Archivbild)

Die Kommunen seien gegen die Schließung der Impfzentren gewesen - und nun zeige sich, dass die Impfkampagne in Niedersachsen stark ins Stottern geraten sei. "Wir müssen beim Impfen bessere Angebote, aber auch mehr Druck machen", forderte Klingebiel. Kostenlose Corona-Tests auch für freiwillig Ungeimpfte lehnen die Oberbürgermeister ab.

Beim Impfen vorankommen

Die Oberbürgermeisterkonferenz schlägt zehn "Maßnahmen für den Corona-Winter 2021/2022" vor. So muss etwa das Angebot mobiler Impfteams nach Ansicht der Rathauschefs erweitert werden. Die Teams müssten zudem mit der notwendigen Hardware ausgestattet werden. Auffrischungsimpfungen sollten darüber hinaus Menschen aller Altersgruppen zur Verfügung stehen. Es gebe ausreichend Impfstoff. Zudem spricht sich die Oberbürgermeisterkonferenz für eine Impfpflicht in Senioren- und Pflegeheimen, Krankenhäusern, Kitas und Schulen aus.

Klinik-Betten freihalten

Für die Kontaktnachverfolgung infizierter Personen fordern die OB "deutlich mehr Personal des Bundes und des Landes". Im Gastronomie- und Freizeitbereich solle 2G gelten, am Arbeitsplatz 3G. Zudem sei davon auszugehen, dass auch Niedersachsens Krankenhäuser bald überlastet sein werden. Daher müssten erneut Betten für Covid-Patienten freigehalten und die Kliniken entsprechend entschädigt werden.

In der Oberbürgermeisterkonferenz des Niedersächsischen Städtetags treffen sich die Rathauschefs und -chefinnen der kreisfreien und großen selbstständigen Städte, der Region Hannover, des Regionalverbands Braunschweig und der Stadt Bremerhaven.

Weitere Informationen
Zwei Rettungswagen stehen an der Zentralen Notaufnahme vom KRH Klinikum Agnes Karll Laatzen in der Region Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Lage: Niedersachsen zu Patientenübernahmen bereit

In mehreren Bundesländern spitzt sich die Situation in Krankenhäusern zu. Ministerpräsident Weil kündigt Hilfe an. (13.11.2021) mehr

Ein Mädchen mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm ©  picture alliance/Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi

Impfstoff für Kinder: Tonne fordert schnelle Zulassung

Schulen müssten offen bleiben, mahnte der Kultusminister in der NOZ. Eltern fordern erneut Luftfilter in den Klassen. (13.11.2021) mehr

Die Menschen stehen vor der OsnabrückHalle für eine Impfung in einer Schlange an. © dpa-Bildfunk Foto: Lino Mirgeler

Impfen ohne Termin: Großer Andrang in Osnabrück

Impfwillige konnten am Sonnabend in die OsnabrückHalle kommen. Hunderte nahmen das Angebot an. (13.11.2021) mehr

Geimpfte im Norden © NDR

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Ampulle, Spritze und Impfpass nebeneinander. © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Corona in Niedersachsen: Fragen und Antworten zur Impfung

Zwei an Omikron angepasste Impfstoffe sind da. Für wen sie sind und welche Vakzinen es noch gibt erfahren Sie hier. mehr

Eine Person in Schutzkleidung mit einem Abstrichset in den Händen © Colourbox Foto: laurentiu iordache

Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt leicht auf 305,2

Das RKI meldet am Sonnabend 3.807 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und elf weitere Todesfälle. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.11.2021 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Trecker mit einem Gülle-Anhänger auf einem Feld.

Nitrat im Grundwasser: Niederlande will Höfe zur Not enteignen

Intensive Landwirtschaft belastet das Trinkwasser. Unsere Nachbarn erwägen drastische Maßnahmen. Und Niedersachsen? mehr