Nahaufnahme vom Schriftzug "Kampfmittelräumdienst" auf einem Polizeiwagen. © dpa/picture alliance/Philipp Schulze Foto: Philipp Schulze

Blindgänger: Granate in Hannover erfolgreich gesprengt

Stand: 30.06.2022 21:07 Uhr

In Hannover ist am Donnerstag eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert gesprengt worden. Etwa 400 Menschen hatten zuvor ihre Häuser und Wohnungen im Stadtteil Brink-Hafen verlassen müssen.

Sie konnten nach der gegen 19.30 Uhr erfolgten Sprengung wieder zurückkehren. Nach Angaben der Feuerwehr handelte es sich um eine 45 Kilogramm schwere Artilleriegranate. Diese wurde von Spezialisten gesprengt. Um Schäden in den umliegenden Bereichen zu verhindern, war die Granate zuvor mit Sand und einem Wassersack abgedeckt worden. Diese Methode habe erfolgreich funktioniert, teilte die Feuerwehr. Die Evakuierung hatte am späten Nachmittag begonnen. Nach Angaben der Feuerwehr war das betroffene Areal nach etwa einer Stunde nahezu geräumt.

Sprengkörper am Mittwoch entdeckt

Der Radius rund um den Fundort des am Mittwoch bei Bauarbeiten entdeckten Sprengkörpers umfasste 500 Meter. Darin lagen nach Angaben der Stadt Hannover hauptsächlich Kleingärten und ein Industriegebiet, aber auch einige Wohnhäuser.

Sammelstelle für Anwohnende eingerichtet

Vor der Sprengung hatte die Stadt ein Bürgertelefon eingerichtet. In der Sporthalle der Herschelschule war eine Sammelstelle für betroffene Anwohnerinnen und Anwohner eingerichtet worden. Diese sei von keinem Betroffenen genutzt worden, teilte die Feuerwehr mit.

Weitere Informationen
Bauarbeiten am Schützenplatz Göttingen. © NDR

Blindgänger in Göttingen: Schützenplatz rückt in den Fokus

Kampfmittelbeseitiger empfehlen aufgrund neuer Erkenntnisse 8.000 Bohrungen. Göttingen habe eine hohe Blindgängerdichte. (29.06.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 30.06.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Blick auf das beleuchtete Nordufer beim Maschseefest 2022. © Hannover Marketing und Tourismus GmbH Foto: Rainer Jensen

Maschseefest lockt mehr als zwei Millionen Besucher an

19 Tage wurde am Maschsee in Hannover gefeiert. Die Veranstaltenden zeigen sich erfreut, auch die Polizei ist zufrieden. mehr