Das Sonntagskonzert

Schleswig-Holstein Musik Festival 2021

Sonntag, 19. September 2021, 11:00 bis 13:00 Uhr

Ein Kreis von Künstlerfreunden, die im privaten Umfeld zusammen musizierten, aßen und tranken, spielten und tanzten - so hat man sich die berühmten Schubertiaden im Wien der 1820er-Jahre vorzustellen. Im Mittelpunkt standen dabei Franz Schubert und dessen neue Kompositionen. Im 20. Jahrhundert wurden die Schubertiaden als große Musikfestivals in Österreich und Deutschland wiederbelebt - oder als kleine aber feine Konzerte.

Moderne Schubertiade mit Christoph Prégardien

Christoph Prégardien sitzt vor schwarzen Hintergrund. © Hans Morren Foto: Hans Morren
Ein wichtiger Aspekt im musikalischen Leben Christoph Prégardiens ist die pädagogische Arbeit.

Für seine Schubertiade auf Schloss Gottorf hatte der Tenor Christoph Prégardien eine Auswahl der beliebtesten Schubert-Lieder ausgewählt, etwa "Erlkönig", "Wandrers Nachtlied" und "Der Lindenbaum", und einige davon für Gesangsstimme und Klaviertrio arrangieren lassen.

Die Geigerin Franziska Hölscher, der Cellist Jens Peter Maintz und der Pianist Daniel Heide standen ihm dabei zur Seite. Mit beschwingten Melodien und melancholischen Abgründen zeigt sich in diesem Programm, wie Schuberts Liedschaffen in seine Kammermusik einfloss.

Schuberts pianistisches Spätwerk

Auch die georgische Pianistin Elisabeth Leonskaja hatte ihr Rezital im Kieler Schloss in den Dienst des Portraitkomponisten gestellt. Sie lebt seit über 40 Jahren in Wien, und so verwundert es nicht, dass Franz Schubert einen Schwerpunkt ihres Repertoires bildet. In ihrer Diskographie finden sich etliche Schubert-Aufnahmen, darunter die Impromptus und sämtliche Klaviersonaten.

Beim SHMF widmete Leonskaja sich dem Spätwerk: Auf die romantisch-opulente "Wandererfantasie" folgten die farbenreiche Sonate a-Moll D 784 und die drei Klavierstücke D 946. Die sind zwar deutlich seltener als die Impromptus und Moments musicaux zu hören, stehen ihren populären Schwesterwerken aber an visionären Einfällen und anrührender Ausdruckskraft in nichts nach.

Das Programm

Lieder und Instrumentalwerke von Franz Schubert
Christoph Prégardien Tenor
Franziska Hölscher Violine
Jens-Peter Maintz Violoncello
Daniel Heide Klavier
Aufzeichnung vom 24. Juli 2021 im Schloss Gottorf (Open Air)

Franz Schubert
Drei Klavierstücke D 946
Franz Schubert
Sonate a-Moll D 784
Franz Schubert
Fantasie C-Dur op. 15 D 760 "Wandererfantasie"
Elisabeth Leonskaja Klavier
Aufzeichnung vom 29. Juli 2021 im Schloss Kiel

Weitere Informationen
Konzertszene: Blick aus dem Zuschauerraum auf die Bühne des Großen Saals der Laeiszhalle © NDR Foto: Marcus Krueger

Das Sonntagskonzert

Das Wohnzimmer wird zum Konzertsaal. Mit dem Sonntagskonzert" bringt NDR Kultur Ihnen Konzert-Höhepunkte aus dem Norden nach Hause. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr

Eine Fahne mit dem Logo des Schleswig-Holstein Musikfestivals weht im Wind. © dpa Foto:  Markus Scholz

Das Schleswig-Holstein Musik Festival

Die französische Pianistin Hélène Grimaud und der Komponist Franz Schubert standen im Mittelpunkt des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2021. mehr