Das Sonntagskonzert

Gezeitenkonzerte 2021

Sonntag, 05. September 2021, 11:00 bis 13:00 Uhr

Die vier Mitglieder des Zemlinsky Quartett's stehen nebeneinander mit ihren Instrumenten. © Ilona Sochorová Foto: Ilona Sochorová
Die vier Mitglieder des Zemlinsky Quartett's stehen nebeneinander mit ihren Instrumenten. © Ilona Sochorová Foto: Ilona Sochorová
Das Zemlinsky Quartett ist nach dem österreichischen Komponisten, Dirigenten und Musikpädagogen Alexander Zemlinsky benannt.

"Ein gutes Foto muss weh tun", sagt man unter Fotografen. Das heißt, man muss bereit sein, dafür Mühe und womöglich sogar Gefahren und Schmerzen auf sich zu nehmen. Manchmal lässt sich diese Maxime auch auf Musikstücke übertragen, im Fall von Mozarts Hornkonzerten, zum Beispiel. Damals war es allerdings nicht der Komponist, der litt, sondern der Auftraggeber.

Ein leidensfähiger Hornist des 18. Jahrhunderts

Der Wiener Josef Leutgeb zählte zwar zu den bekanntesten Hornvirtuosen seiner Zeit, doch das hinderte Mozart nicht daran, den Freund zum Gegenstand derber Späße zu machen. Nicht nur, dass er ihn ganze acht Jahre bitten und betteln ließ und dann boshaft auf dem Naturhorn nahezu unspielbare Passagen in seine Konzerte hineinkomponierte. Er vergatterte den armen Musiker sogar dazu, hinter dem ungeheizten Ofen zu knien, solange er seine Noten zu Papier brachte. Leutgeb hielt durch - und wurde zum Dank auch noch von Mozart in der Partitur als "Esel, Ochs und Narr" verspottet.

Ein außergewöhnlicher Hornist des 21. Jahrhunderts

Doch die Nachwelt kann sich über vier Konzerte freuen, die zum festen Repertoire der Hornisten gehören - und auf modernen Instrumenten auch fehlerlos darstellbar sind. Das bewies Felix Klieser im Zusammenspiel mit dem Zemlinsky Quartett bei den diesjährigen Gezeitenkonzerten. In der Nikolaikirche in Wittmund spielten Kammermusik-Fassungen der Konzerte Nr. 2 und 4.

Ein mitleidiger Ehemann

Ergänzt wurde das Konzertprogramm durch Mozarts berühmtes "Dissonanzenquartett". Es verdankt seinen Titel der langsamen Einleitung mit ihren chromatischen Vorhalten und klanglichen Reibungen, die seinerzeit für einiges Aufsehen sorgten. Der Legende nach schrieb Mozart sie nieder, während seine Frau Constanze im Nebenzimmer in den Wehen lag.

 

Das Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett C-Dur KV 465 „Dissonanzenquartett“
Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Horn und Orchester Nr. 2 Es-Dur KV 417 (Bearbeitung für Horn und Streichquartett)
Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Horn und Orchester Nr. 4 Es-Dur KV 495 (Bearbeitung für Horn und Streichquartett)

Felix Klieser Horn
Zemlinsky Quartett

Aufzeichnung vom 06. August 2021 in der Nikolaikirche in Wittwund


Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert C-Dur, KV 467                           
Igor Strawinsky
Konzert für Kammerorchester Es-Dur "Dumbarton Oaks"

Matthias Kirschnereit Klavier
Deutsche Kammerakademie Neuss
Ltg. Frank Beermann

Aufzeichnung vom 03. Juli 2019 in der Ludgeri-Kirche in Norden

Weitere Informationen
Konzertszene: Blick aus dem Zuschauerraum auf die Bühne des Großen Saals der Laeiszhalle © NDR Foto: Marcus Krueger

Das Sonntagskonzert

Das Wohnzimmer wird zum Konzertsaal. Mit dem Sonntagskonzert" bringt NDR Kultur Ihnen Konzert-Höhepunkte aus dem Norden nach Hause. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr