NDR Kultur à la carte

Studiogast: Helga Schubert

Freitag, 19. März 2021, 13:00 bis 14:00 Uhr

Helga Schubert: "Vom Aufstehen" © dtv
Helga Schubert: "Vom Aufstehen" © dtv
Das neue Buch von Helga Schubert erscheint am 18. März 2021 mit dem Titel "Vom Aufstehen" bei der dtv Verlagsgesellschaft.

Helga Schuberts Vita ist selbst eine spannende Geschichte. 1940 wurde sie in Ost-Berlin geboren, an der Humboldt Universität machte sie ihr Diplom als Psychologin. Viele Jahre lang arbeitete Helga Schubert dann als Psychotherapeutin und freie Schriftstellerin in der DDR. Sie schrieb Kinderbücher, Erzählbände, Theaterstücke, auch Hör- und Fernsehspiele. Eine Zeit lang engagierte sich Helga Schubert auch politisch: Als Pressesprecherin des Zentralen Runden Tisches bereitete sie in der Wendezeit die ersten freien Wahlen mit vor.

"Vom Aufstehen": Ein Leben in Geschichten

Nach langem Rückzug aus der literarischen Öffentlichkeit kehrt Helga Schubert nun zurück: Mit 80 Jahren erhielt die Autorin im vergangenen Jahr den Ingeborg-Bachmann-Preis. Ihr Buch "Vom Aufstehen" erzählt in gewohnt poetischer und klarer Sprache ein Jahrhundert deutscher Geschichte, ihre Geschichte. Darüber sprechen wir mit Helga Schubert bei NDR Kultur à la carte pünktlich zum Erscheinen des Buches.

Das Gespräch führt Katja Weise.

 

Weitere Informationen
Der Festival-Chor des SHMF unter Leitung von Nicolas Fink © Axel Nickolaus Foto: Erik Nielsen

Chormusik

In der Sendung präsentieren wir Singen auf höchstem Niveau. Chormusik aus allen Jahrhunderten, aus allen Ländern und Zeiten und Chöre aus aller Welt. mehr