"Zeit für Kultur!" - Die lange NDR Musiknacht

Stand: 04.04.2021 12:38 Uhr

Mit der Konzertreihe NDR Kultur à la carte EXTRA unterstützt NDR Kultur norddeutsche Musikerinnen und Musiker während der Coronakrise. In der Nacht auf Ostersonntag hat das NDR Fernsehen das Beste aus 20 Konzerten gezeigt.

Seit Beginn des zweiten Lockdowns lädt NDR Kultur jeden Mittwoch Musikerinnen und Musiker aus Norddeutschland ein, um in intimer Studioatmosphäre und unter Einhaltung der Corona-Auflagen ein Konzert zu geben. In einer Zeit, in der Auftritte dieser Art selten geworden sind und von vollen Sälen nur zu träumen ist, will NDR Kultur die freischaffenden Künstlerinnen und Künstler ein Stück weit unterstützen und die Freude an Livemusik mit dem Radiopublikum teilen.

Kleine Besetzung, getrennte Studios, Pausen zum Erzählen - so entstehen in den vergangenen Monaten über 20 außergewöhnliche musikalische Begegnungen. Dabei sind der Vielfalt keine Grenzen gesetzt: Von Jazz über Singer-Songwriter, Folk und Chanson bis hin zur Klassik ist alles vertreten.

Logo Zeit für Kultur
Die lange Musiknacht im NDR Fernsehen steht unter dem Motto "Zeit für Kultur".

In der Nacht auf Ostersonntag hat das NDR Fernsehen in einer langen NDR Musiknacht zwischen 0 Uhr und 6 Uhr die besten Momente der bisherigen Auftritte gezeigt. Mit dabei: Die Hamburger Liedermacherin Anna Depenbusch, Sänger und Songwriter Niels Frevert, die Saxophonistin Asya Fateyeva, Jazz-Pianist Martin Tingvall, das Duo Fjarill und viele andere mehr.

Weitere Informationen
Katharina Bäuml spielt Schalmei und im Vordergrund spielt Martina Fiedler orgel © NDR.de Foto: Claudius Hinzmann

NDR Kultur à la carte EXTRA: Musiker bekommen eine Bühne

Hier finden Sie alle Konzerte in voller Länge. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | NDR Kultur à la carte | 04.04.2021 | 00:00 Uhr