Alfred Biolek © picture alliance/dpa Foto: Henning Kaiser

Entertainer Alfred Biolek gestorben

Stand: 23.07.2021 10:36 Uhr

Er war eine der letzten großen TV-Legenden: Alfred Biolek ist tot. Er machte sich nicht nur einen Namen als Entertainer - sondern auch als Gourmet. Er wurde 87 Jahre alt.

Der Entertainer Alfred Biolek ist tot. Er starb am Freitagmorgen, wie sein Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Der frühere Fernsehmoderator und Talkmaster sei in seiner Kölner Wohnung friedlich eingeschlafen.

Pionier der Talk- und Kochshows in Deutschland

1934 wird Alfred Biolek im heutigen Tschechien geboren. Seine Karriere beginnt beim ZDF als Justiziar, mit der "Drehscheibe" wagt er aber schon bald den Sprung vor die Kamera. Biolek entwickelt sich zum Pionier der Talk- und Kochshows in Deutschland. Mit Rudi Carrell entwickelt er für den WDR die Samstagabendshow "Am laufenden Band", die erfolgreichste Sendung der 1970er-Jahre. Parallel sammelt er im "Kölner Treff" erste Moderationserfahrung und bekommt 1978 seine eigene Sendung: "Bio's Bahnhof".

Alfred Biolek: 30 Jahre Fernseh-Karriere

30 Jahre lang prägt der Entertainer die deutsche Fernsehlandschaft. Erst 2007 beendet er seine Fernsehkarriere mit einer letzten Folge seiner Kochsendung "alfredissimo". Viele Jahre lang hatte er in der Sendung mit Gästen gemeinsam gekocht, geplaudert und Wein verkostet. 2010 zieht er sich bei einem Sturz von einer Wendeltreppe schwere Schädelverletzungen zu und fällt ins Koma. Seitdem lebte er zurückgezogen in Köln. Nun ist er im Alter von 87 Jahren gestorben.

 

Weitere Informationen
Alfred Biolek (links) und Jörg Thadeusz bei der Aufzeichnung der rbb-Sendung "Thadeusz" in Berlin 2006 © picture-alliance/ ZB Foto: Karlheinz Schindler

Künstler zum Tod von Alfred Biolek

Alfred Biolek hat das deutsche Fernsehen in vielerlei Hinsicht verändert. Nun ist er tot - eine ganze Branche trauert. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 23.07.2021 | 10:00 Uhr