Am Morgen vorgelesen

Die Sonnabend-Story: Menschen im Elend

Samstag, 28. November 2020, 08:30 bis 09:00 Uhr

Friedrich Engels © picture-alliance
Friedrich Engels

Diese Schrift entstand nach einem fast zweijährigen Aufenthalt des damals 24-jährigen Friedrich Engels in England. Der Sohn eines Textilfabrikanten hatte Städte wie London, Manchester und Liverpool besucht und dabei insbesondere die wirtschaftliche und soziale Lebenssituation der Arbeiter erkundet und sie mit der Lage der Arbeiter in seiner Heimatstadt Barmen verglichen. Der Untertitel "Nach eigener Anschauung und authentischen Quellen" machte diese Schrift zu einem Pionierwerk der empirischen Sozialforschung und zu einem Modell für gesellschafts- und wirtschaftskritische Schriften. Dabei bediente sich Engels selbst bei literarischen Vorbildern wie etwa "Oliver Twist" von Charles Dickens. Bis heute ist der schonungslose Blick, mit dem Engels die elende Situation der Arbeiterschaft zur Zeit der frühen Industrialisierung schildert, sehr berührend. Als die Schrift 1845 erschien, befand Karl Marx, das Engels "auf anderem Wege zu demselben Resultat gelangt" war wie er selbst und so beförderte sie ihre weitere Zusammenarbeit. Über Glanz und Elend dieser Zusammenarbeit wird bis heute heftig gestritten. Das soll aber heute nicht Thema sein. Am 28. November vor 200 Jahren wurde Friedrich Engels in Barmen geboren.

NDR Kultur Livestream

ARD Nachtkonzert

00:00 - 06:00 Uhr
Live hörenTitelliste