Stand: 24.03.2020 18:46 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Tonne: Sommerferien und Abitur trotz Corona

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) geht davon aus, dass sich trotz der Corona-Pandemie nichts an den Sommerferien-Terminen ändert. Auch das Abitur werde es 2020 in Niedersachsen geben. Ob mit Prüfung oder ohne, ließ Tonne am Dienstag offen. Lehrergewerkschaften können sich für dieses Jahr auch ein Abitur ohne Prüfung an den Schulen vorstellen. In diesem Fall würde die Abi-Note aus den Vornoten errechnet.

Niedersachsen: Die kommenden Wochen entscheiden

Alle Pläne gingen momentan davon aus, dass die Termine für die Sommerferien eingehalten würden, sagte Tonne der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Das habe auch mit dem Bewerbungsschluss der Hochschulen zu tun. Ob die Schulen und Kitas wie geplant am 20. April wieder öffnen, sei von der Zahl der Infektionen abhängig, sagte Tonne. In den kommenden Wochen werde sich zeigen, ob die Infektionskurve abflacht und das Tempo der Pandemie verlangsamt werden könne. Das Kultusministerium werde dann gemeinsam mit dem Corona-Krisenstab darüber entscheiden, ob der Betrieb in Schulen und Kitas unter normalen Bedingungen wieder anlaufen könne, so Tonne.

Lehrerverbände pochen nicht auf Prüfungen

Sollten sich die Öffnungen verzögern, müsse es eine Form von Ersatzunterricht geben, sagte Tonne. Auch müsse dann geklärt werden, was dies für die Prüfungen bedeute. Die Lehrerverbände in Niedersachsen können sich vorstellen, angesichts der Corona-Krise notfalls auf die Abitur-Prüfungen zu verzichten. In Notsituationen müsse es auch Notlösungen geben, sagte Horst Audritz, der Landesvorsitzende des Philologenverbands NDR 1 Niedersachsen. Es stelle kein Problem dar, die Abi-Note aus den Vorzensuren zu bilden, so Audritz. Auch die Landesvorsitzende der Gewerkschaft GEW, Laura Pooth, kann sich ein Abitur ohne Prüfung vorstellen.

Region Hannover: Kita-Beiträge für April werden erstattet

Unterdessen haben sich die Kommunen in der Region Hannover darauf verständigt, Eltern den Kita- oder Hortbeitrag für April zu erstatten. Das berichtet die "Hannoversche Allgemeine Zeitung". Laut dem Bericht soll der gesamte Monat erstattet werden, auch wenn die Einrichtungen ab dem 20. April wieder öffnen. Der Beschluss müsse noch in jeder Stadt und Gemeinde umgesetzt werden. Wie schnell das möglich ist, blieb zunächst unklar. Denn auch Ratssitzungen finden derzeit nicht wie gewohnt statt.

Weil hofft auf Lockerungen nach Ostern

Unterdessen hofft Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), dass die Einschränkungen im Alltag der Bevölkerung nach Ostern schrittweise gelockert werden können. "Wenn wir jetzt vier Wochen lang richtig auf die Bremse treten, dann haben wir die Chance, den Verlauf der Epidemie wesentlich milder zu gestalten", sagte er in einem Video-Interview mit der "Bild". Sollten die Fallzahlen bis dahin spürbar reduziert werden können, könnte stufenweise das System wieder hochgefahren werden, sagte Weil. Er gehe aber davon aus, dass vor allem große Veranstaltungen erst relativ spät wieder möglich sein werden. "Wir werden uns herantasten und unsere Erfahrungen machen müssen", sagte Weil. Dabei werde die Zahl der Infektionen immer im Auge behalten. Man dürfe aber nicht davon ausgehen, dass Corona innerhalb von drei Wochen besiegt werden könne. Das Virus werde Deutschland noch länger beschäftigen, so Weil.

Weitere Informationen

Corona: Alle wichtigen Zahlen aus Niedersachsen

Wie viele bestätigte Coronavirus-Infektionen gibt es in Niedersachsen? Wie viele sind gestorben? Welche Regionen sind besonders betroffen? Auf dieser Seite finden Sie wichtige Zahlen. mehr

Wie Niedersachsen auf die Corona-Krise reagiert

Weil eine neue Verordnung übers Ziel hinausschießt, rudert Niedersachsens Gesundheitsministerium zurück. Die Zahl der Infizierten ist mittlerweile auf mehr als 6.000 gestiegen. mehr

 

 

Weitere Informationen
NDR Info

Corona-Live-Ticker: Günther erwartet Lockerungen

NDR Info

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther erwartet laut eines "Zeit"-Berichts in den kommenden Wochen eine Lockerung der strikten Corona-Beschränkungen. Weitere News im Live-Ticker. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.03.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen
02:16
Hallo Niedersachsen