Stand: 28.05.2019 11:45 Uhr

Razzia gegen Schwarzarbeit: Hunderte Verstöße

Landesweiter Einsatz: Zoll und Kommunen haben vornehmlich Betriebe aus der Baubranche überprüft. (Themenbild)

Mit Fokus auf die Baubranche haben Fahnder in Niedersachsen Hunderte Betriebe auf Fälle von Schwarzarbeit überprüft. Dabei stellten Mitarbeiter von Zoll und Kommunen 383 mutmaßliche Verstöße fest. Insgesamt wurden vergangene Woche 823 Betriebe und 2.157 Personen kontrolliert, wie das Wirtschaftsministerium am Dienstag mitteilte.

Videos
28:30
Wie geht das?

Mit dem Zoll auf Streife

27.03.2019 18:15 Uhr
Wie geht das?

Gepäckkontrolle am Flughafen oder die Bekämpfung von Schwarzarbeit - die Arbeit des Zolls ist vielfältig. Die Reportage zeigt, wie die Bundesbehörde in Hamburg operiert. Video (28:30 min)

Zu wenig Lohn, illegal beschäftigte Ausländer

Bei rund einem Drittel der Verstöße besteht demnach der Verdacht, dass die Betriebe nicht den vorgeschriebenen Mindestlohn bezahlt haben. In 18 Prozent der Fälle waren die Beschäftigten offenbar nicht sozialversichert, in weiteren 18 Prozent wurden Ausländer illegal beschäftigt. Für zwei Überprüfte aus dem Landkreis Lüneburg gibt es eine Ausreiseaufforderung. Sie wurden laut Wirtschaftsministerium an die Ausländerbehörde übergeben. Weitere mutmaßliche Verstöße betreffen Handwerksrecht und Sozialleistungsbetrug, hieß es weiter.

Die Kontrollen in Südniedersachsen

  • Landkreise: Braunschweig, Goslar, Göttingen, Helmstedt, Northeim, Peine
  • Städte: Braunschweig, Salzgitter, Wolfsburg und Goslar
  • 45 Fahnder
  • 123 Betriebe
  • 324 Überprüfte
  • 74 mutmaßliche Verstöße

Die Kontrollen im Nordwesten

  • Landkreise: Ammerland, Aurich, Cloppenburg, Emsland, Friesland, Grafschaft Bentheim, Oldenburg, Osnabrück, Vechta, Wesermarsch, Wittmund
  • Städte: Delmenhorst, Emden, Oldenburg, Wilhelmshaven und Lingen
  • 145 Fahnder
  • 334 Betriebe
  • 902 Überprüfte
  • 125 mutmaßliche Verstöße

Die Kontrollen in der Landesmitte

  • Landkreise: Diepholz, Hildesheim, Nienburg und die Region Hannover
  • Städte: Hameln und Hannover
  • 40 Fahnder
  • 115 Betriebe
  • 287 Überprüfte
  • 79 mutmaßliche Verstöße

Die Kontrollen im Nordosten

  • Landkreise: Celle, Cuxhaven, Harburg, Heidekreis, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Osterholz, Rotenburg (Wümme), Stade, Uelzen, Verden
  • Städte: Cuxhaven
  • 113 Fahnder
  • 251 Betriebe
  • 644 Überprüfte
  • 105 mutmaßliche Verstöße

Zollchefin lobt Zusammenarbeit

An der vom Ministerium und Zoll koordinierten viertägigen Aktion waren rund 300 Bedienstete von Kommunen, Ausländerbehörden, Jobcentern, Gewerbeaufsichtsämtern und der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft beteiligt. Die Präsidentin der Generalzolldirektion, Colette Hercher, betonte die gute Zusammenarbeit der Behörden. Diese solle weiter vertieft werden.

Weitere Informationen

Diepholz: Zoll erwischt Schwarzarbeiter

Auf einer Baustelle in Diepholz haben Zollbeamte acht illegale Arbeitnehmer erwischt. Sie hatten sich mit gefälschten Pässen ausgewiesen und stammen nicht aus EU-Ländern. (14.05.2019) mehr

Bauarbeiter wohnen auf Baustelle - Zoll ermittelt

In Osnabrück haben Bauarbeiter aus Osteuropa auf einer Baustelle gelebt - offenbar unter unwürdigen Bedingungen. Gegen den 40-jährigen Bauunternehmer wird jetzt ermittelt. (17.04.2019) mehr

Mindestlohn: Wird ausreichend geprüft?

Eine Bilanz des Zolls zeigt: Seit Einführung des Mindestlohns ist die Zahl der aufgedeckten Verstöße gestiegen. Dennoch: Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert mehr Kontrollen. (12.04.2019) mehr

A7: Illegaler Fahrer soll illegalen Fahrer ablösen

Kurioser Verlauf einer Zollkontrolle auf der A7: Nachdem ein illegal Beschäftigter auffliegt, hat der betroffene Spediteur als Ersatzfahrer erneut einen Mitarbeiter ohne Papiere geschickt. (26.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.05.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:28
Niedersachsen 18.00
05:12
Hallo Niedersachsen
02:55
Hallo Niedersachsen