Stand: 28.07.2020 09:37 Uhr

Corona: Alle wichtigen Zahlen aus Niedersachsen

Ein Abstrich wird in einem Labor untersucht. © picture alliance Foto: Marijan Murat
Die Zahlen der positiven Corona-Nachweise ändern sich nahezu stündlich.

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Norddeutschland und Niedersachsen nimmt weiter zu. Auf dieser Seite halten wir Sie über die aktuellen Entwicklungen in Niedersachsen und seinen Regionen - aber auch im Rest von Norddeutschland - auf dem Laufenden. Die Zahlen basieren auf den Veröffentlichungen des Robert-Koch-Institut (RKI).

7-Tage-Mittel und Prognose

Das 7-Tage-Mittel zeigt die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage. Dabei darf die Marke von 50 Fällen auf 100.000 Einwohner nicht überschritten werden, sonst drohen erneut Einschränkungen in den betroffenen Gebieten. 

Gesamtzahl nachgewiesener Infektionen in Niedersachsen

Die Zahl der Menschen, die sich mit Sars-Cov2 infizieren, steigt jeden Tag. In der Zahl der nachgewiesenen Fälle sind aber auch diejenigen enthalten, die bereits wieder genesen sind.

Neuinfektionen in Niedersachsen

Die Dunkelziffer der Corona-Neuinfektionen ist vermutlich sehr hoch, die Zahl der nachgewiesenen Infektionen schwankt von Tag zu Tag - zeigt aber einen Trend.

Todesfälle in Niedersachsen

Auch in Niedersachsen sind Menschen in Verbindung mit einer Corona-Infektion gestorben.

Todesfälle in Niedersachsen im Zeitverlauf

Die Zahl der in Verbindung mit einer Sars-Cov2-Infektion gestorbenen Menschen schwankt von Tag zu Tag - zeigt aber einen Trend.

Niedersachsen im norddeutschen Vergleich

In Norddeutschland gab es in Hamburg bisher die meisten Todesfälle in Verbindung mit einer Covid-19-Infektion pro 100.000 Einwohner, in Mecklenburg-Vorpommern die wenigsten.

Ab sofort verwendet die Redaktion für die Karte zur Verbreitung des Coronavirus die Daten, die vom Robert Koch-Institut (RKI) zur Verfügung gestellt werden. Die zuständigen Gesundheitsbehörden der Länder melden ihre Fälle an das RKI, veröffentlichen ihre Zahlen jedoch auch selbst - mitunter deutlich früher. Bislang hat die Redaktion die Zahlen der einzelnen Kreise in den fünf norddeutschen Bundesländern selbst erfasst und in die Karte eingetragen. Die Corona-Pandemie verläuft jedoch sehr dynamisch. Zudem handhaben die Behörden die Veröffentlichungen bzw. Weitergabe von Daten sehr unterschiedlich und nicht immer vollständig. Die Redaktion nutzt nun eine Quelle für die Karte: das RKI. Die RKI-Zahlen beziehen sich ausschließlich auf elektronisch übermittelte Fälle. Deswegen können die Daten von denen anderer Behörden zunächst abweichen, solange sie nicht elektronisch beim RKI erfasst sind. Die Daten werden natürlich regelmäßig aktualisiert.

Weitere Informationen
Bundeskanzlerin Merkel und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD) vor einer Video-Konferenz zu Corona-Maßnahmen. Auf dem Videoschirm im Hintergrund ist NRW-Ministerpräsident Laschet zu sehen. © dpa Foto: Guido Bergmann

Corona-News-Ticker: Bund und Länder beraten weiteres Vorgehen

Beim Video-Gipfel geht es um eine Verlängerung und Verschärfung der geltenden Regeln. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Aktenstapel mit der Aufschrift: Corona aktuell © dpa-Bildfunk Foto: Wolfgang Kumm

Coronavirus: Niedersachsen richtet Krisenstab ein

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) will die Coronavirus-Koordinierungsgruppe zu einem Krisenstab aufwerten. Außerdem will er einen Nachtragsetat vorbereiten. mehr

Eine Passantin schaut in der menschenleeren Innenstadt von Hannover in das Schaufenster eines geschlossenen Geschäftes. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Lockdown: Land will nicht alle Verschärfungen mittragen

Laut Ministerpräsident Weil soll die Homeoffice-Pflicht ausgeweitet werden. Eine generelle Ausgangssperre lehnt er ab. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.03.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Frau sitzt zu Hause am Laptop und arbeitet. © Picture Alliance Foto: Sebastian Gollnow

Weil fordert vor Bund-Länder-Gipfel Pflicht zum Homeoffice

Schärfere Kontaktbeschränkungen und eine generelle Ausgangssperre lehnt Niedersachsens Ministerpräsident ab. mehr

Claudia Schröder  und Heiger Scholz, vom Corona-Krisenstab des Landes Niedersachsen, stehen vor einem Pult. Heiger Scholz spricht in ein Mikrofon. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Krisenstab informiert über die aktuelle Corona-Lage

NDR.de überträgt die Pressekonferenz am Dienstag ab 13 Uhr wie gewohnt live und in voller Länge. mehr

Ein Hund blickt durch einen Gitterzaun. © colourbox

Mienenbüttel: Ex-Versuchslabor soll Tierheim werden

Betreiber LPT plant ein Resozialisierungs-Zentrum für Hunde. Tierschützer sehen das Projekt sehr skeptisch. mehr

Ein Werftarbeiter bei Schweißarbeiten. © dpa picture alliance Foto: Roland Weihrauch

Corona-Krise trifft Zulieferer der Meyer Werft hart

Wagener Gastronomie musste die Hälfte seiner Mitarbeiter entlassen. An eine schnelle Erholung glaubt der Chef nicht. mehr