Am Morgen vorgelesen

Die Sonnabend-Story: Audio.Ergo.Sum. - Radiogeschichten

Samstag, 19. Dezember 2020, 08:30 bis 09:00 Uhr

Die Autorin Ulrike Draesner im Porträt. © imago images / gezett

Ulrike Draesner: Radio Silence

Sie gehört zu den umtriebigsten Schriftstellerinnen der deutschen Gegenwartsliteratur. Ihr Werk umfasst Gedichte, Erzählungen, Romane, Essays und Übersetzungen. Als im Oktober bekannt gegeben wurde, dass die amerikanische Dichterin Louise Glück den Literaturnobelpreis erhält, war Ulrike Draesner eine gefragte Gesprächspartnerin. Sie hatte bereits 2007 und 2008 zwei wichtige Bücher von Louise Glück ins Deutsche übersetzt. Ihre neue Erzählung "Radio Silence" hat sie für unsere Reihe "Audio. Ergo. Sum. – Radiogeschichten" verfasst. Es sind Geschichten, nicht nur fürs Radio geschrieben, sondern sie handeln auch vom Radio. Mit Ulrike Draesner endet diese Reihe, die insgesamt zwölf Geschichten umfasst. Mit dabei sind unter anderen Jaroslav Rudis, Sibylle Lewitscharoff, Martin Becker, MaricaBodrožić, Marcel Beyer und Karen Köhler. Die Geschichte von Ulrike Draesner führt in arktische Gefilde. Sie heißt: „Radio Silence“.  Es liest die Autorin.

Weitere Informationen
Buch mit Kopfhörern im Watt. (Montage) © fotolia.com Foto: Dreadlock, Jenny Sturm

100 Jahre Radio - Radiogeschichten bei Audio.Ergo.Sum

Ich höre, also bin ich. Das Radio hat als Ohrenmedium eine ganz besondere Bedeutung. Davon erzählen diese Geschichten. mehr

NDR Kultur Livestream

Klassisch in den Tag

06:00 - 09:00 Uhr
Live hörenTitelliste