Das Sonntagskonzert

Ein berühmter Geiger und sein "musikalischer Großvater"

Sonntag, 08. August 2021, 11:00 bis 13:00 Uhr

Daniel Hope © www.danielhope.com Foto: Nicolas Zonvi
Während der Corona-Pandemie in 2020 schuf und moderierte Hope "Hope@Home" - eine Livestream-TV-Serie mit Musik und Gesprächen.

2021 kehrt Daniel Hope zurück nach Mecklenburg-Vorpommern: Gemeinsam mit dem Zürcher Kammerorchester macht der Geiger sowohl als Musikdirektor wie auch als Solist Station in der Konzertkirche Neubrandenburg. Unter der Leitung von Christoph Eschenbach spielen die Musikerinnen und Musiker Werke von Bach, Mozart und Haydn.

Drei Solisten im Wechselspiel

In Bachs Brandenburgischen Konzert Nr. 5 übernehmen der japanische Cembalist Naoki Kitaya und der griechische Nachwuchsflötist Stathis Karapanos zusammen mit Daniel Hope die Solopartien. Die sechs Konzerte, die Bach 1721 dem Markgrafen Christian Ludwig von Brandenburg widmete, werden in diesem Jahr 300 Jahre alt. Im 5. Brandenburgischen Konzertes setzte Bach das Cembalo zum ersten Mal überhaupt als Soloinstrument ein, mal in der alleinigen Hauptrolle, mal im Dialog mit Flöte und Violine.

Großer Auftritt für den Geiger

"Es ging wie Öl, alles lobte den schönen, reinen Ton", freute sich Wolfgang Amadeus Mozart über eine eigene Aufführung seines Violinkonzert KV 216. Seine Erfolge als Pianist lassen fast vergessen, dass er auch zu den großen Geigern seiner Zeit zählte. Seine fünf Violinkonzerte komponierte er allerdings während einer kurzen Phase seines Lebens: zwischen 1773 und 1775, als er Konzertmeister des fürsterzbischöflichen Orchesters in Salzburg war.

Raum für Spekulationen

Warum Joseph Haydns 49. Sinfonie den Beinamen "La passione" bekam, wissen wir nicht. Der Titel, der sowohl "Leidenschaft" als auch "Leidenszeit" bedeuten kann, stammt aus einer zeitgenössischen Notenabschrift und bezieht sich auf den ernsten, fast trauernden Gestus der Sinfonie. Hintergründe könnten ein Trauerfall in der Familie, Haydns abgebranntes Haus oder auch nur oder die zeitliche Nähe zur Passionszeit gewesen sein.

Hommage an Yehudi Menuhin

Bereits im August 2016 widmete Daniel Hope ein Konzert bei den Festspielen MV dem Thema "100 Jahre Lord Yehudi Menuhin" zum 10. Geburtstag des großen Geigers und Dirigenten. "Yehudi Menuhin ist der Grund, warum ich Geiger geworden bin", sagte Hope damals, und als fertig ausgebildeter Musiker spielte er mehr als 60 Solokonzerte unter dessen Leitung. Das Konzertprogramm in Ulrichshusen, das auch auf CD erschienen ist, umfasst die verschiedensten Werke, die Hope und seinen selbsternannten "musikalischen Großvater" verbinden.

Das Programm

Johann Sebastian Bach
Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050
Wolfgang Amadeus Mozart
Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216
Joseph Haydn
Sinfonie f-Moll Hob. I:49 „La passione“
Zürcher Kammerorchester
Stathis Karapanos Flöte
Daniel Hope Violine
Naoki Kitaya Cembalo
Ltg.: Christoph Eschenbach
Aufzeichnung vom 25. Juli 2021 in der Konzertkirche in Neubrandenburg

Felix Mendelssohn Bartholdy
Violinkonzert d-Moll
Johann Sebastian Bach
Violinkonzert a-Moll BWV 1041
Daniel Hope Violine
Zürcher Kammerorchester
Aufzeichnung vom 6. August 2016 in der Feldsteinscheune Ulrichshusen

Weitere Informationen
Konzertszene: Blick aus dem Zuschauerraum auf die Bühne des Großen Saals der Laeiszhalle © NDR Foto: Marcus Krueger

Das Sonntagskonzert

Das Wohnzimmer wird zum Konzertsaal. Mit dem Sonntagskonzert" bringt NDR Kultur Ihnen Konzert-Höhepunkte aus dem Norden nach Hause. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr