Das Sonntagskonzert

Das Konzertereignis am Sonntagvormittag

Sonntag, 30. Januar 2022, 11:00 bis 13:00 Uhr

Im September 1921 fand in Lübeck eine "Nordische  Woche" mit  zahlreichen Veranstaltungen statt. Sie sollte dazu beitragen, nach dem Ersten Weltkrieg die wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und Skandinavien wiederzubeleben. Hundert Jahre später erinnerte das Philharmonische Orchester der Hansestadt Lübeck an das damalige Festkonzert, mit einem weitgehend identischen Programm.

Nordische Musik von Sibelius, Grieg und Gade

Den Begriff des "Nordischen" hatte einst Robert Schumann im Zusammenhang mit der Musik des Dänen Niels Wilhelm Gade geprägt. Ausgerechnet dessen 4. Sinfonie ist allerdings  frei von skandinavischer Folklore oder nordischer Schwermut. Heiter und lyrisch wurde sie bis zum Ende des 19. Jahrhunderts eine der meistgespielten Sinfonien überhaupt. Heute freuen wir uns über eine Wiederentdeckung im Konzert!

Mehr als ein skandinavischer Schumann

Lilya Zilberstein © Andrej Grilc Foto: Andrej Grilc
Ihren ersten internationalen Erfolg erlebt Lilya Zilberstein 1987 mit dem Gewinn des Busoni- Wettbewerbs in Bozen.

Zu den Publikumslieblingen gehört dagegen das a-Moll-Klavierkonzert von Edvard Grieg - im Duktus und durch die Wahl der Tonart eine Hommage an Schumann und dessen rund zwanzig Jahre älteres Schwesterwerk, durch die Einbeziehung norwegischer Tanzrhythmen und Melodik aber gleichzeitig ein eindeutig "nordisches" Werk. Die russische Pianistin Lilya Zilberstein begleitet diese Musik schon viele Jahre lang; sie hat das Konzert auch auf CD eingespielt.

Finnischer Nationalkomponist

Umrahmt werden diese beiden Kompositionen von zwei kleineren Stücken des Finnen Jean Sibelius. Während die Tondichtung "Finlandia" trotz des Verzichts auf folkloristische Elemente als inoffizielle Nationalhymne gilt, erzählt die "Karelia"-Suite in musikalischen Bildern vom Leben der Bauern, Fischer und Handwerker in der Grenzregion zwischen Finnland und Russland. Deren über 2000 Jahre alte Runengesänge gehören zu den ältesten lebendigen Gesangstraditionen der Welt. "Nicht wenige aus dem beseelten Publikum hätten nach dem langanhaltenden Applaus gerne gleich eine Fähre nach Oslo oder Helsinki bestiegen", war nach dem Konzert in der Lübecker Musik- und Kongresshalle in einer Rezension zu lesen.

Das Programm

Jean Sibelius
Karelia-Suite
Edvard Grieg
Klavierkonzert a-Moll
Niels Wilhelm Gade
Sinfonie Nr. 4 B-Dur
Jean Sibelius
Finlandia

Lilya Zilberstein Klavier
Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck
Ltg. Takahiro Nagasaki

Aufzeichnung vom 25. Oktober 2021 in der Musik- und Kongresshalle Lübeck

Weitere Informationen
Konzertszene: Blick aus dem Zuschauerraum auf die Bühne des Großen Saals der Laeiszhalle © NDR Foto: Marcus Krueger

Das Sonntagskonzert

Das Wohnzimmer wird zum Konzertsaal. Mit dem Sonntagskonzert" bringt NDR Kultur Ihnen Konzert-Höhepunkte aus dem Norden nach Hause. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr