Das Gespräch

Gast: Stephan Weichert

Sonntag, 09. Oktober 2022, 13:00 bis 13:30 Uhr

Ein Frau sitzt im Wald vor ihrem Laptop © picture alliance / PantherMedia
Ein Frau sitzt im Wald vor ihrem Laptop © picture alliance / PantherMedia
Digitale Mediennutzung, insbesondere Social-Media-Zeit, hinterlässt psychische Spuren, die sich auf die Resilienz auswirken, sagt Stephan Weichert.

92 Prozent aller Deutschen nutzen mittlerweile das Internet, je jünger umso intensiver. Besonders beliebt sind dabei die vermeintlich "sozialen" Netzwerke. Doch kaum jemand würde offen zugeben, dass er oder sie sich dadurch unter Stress gesetzt fühlt, die ständige Verfügbarkeit nervt und Hasskommentare verletzen.

Stephan Weichert und sein Team vom VOCER Institut für digitale Resilienz haben die Nutzung der Internetmedien kürzlich wissenschaftlich untersucht und stellen fest: Digitale Mediennutzung, insbesondere Social-Media-Zeit, hinterlässt psychische Spuren, die sich auf die Resilienz auswirken.
Im Gespräch mit Jürgen Deppe erläutert er, was es damit auf sich hat.

Mehr Kultur

Screenshot: Trompeter Percy Pursglove beim Konzert mit der NDR Bigband in der Elbphilharmonie (4.12.2022) © NDR Foto: Screenshot

Jetzt live aus der Elphi: NDR Bigband mit Pursglove & Weber

Live aus der Elbphilharmonie: Florian Weber und Percy Pursglove spielen Geir Lysnes "Chromatic Aberration". Video-Livestream