Das Gespräch

Gast: Felicitas Hoppe

Sonntag, 02. Januar 2022, 13:00 bis 13:30 Uhr

Felicitas Hoppe © picture alliance / SvenSimon Foto: Elmar Kremser
Felicitas Hoppe © picture alliance / SvenSimon Foto: Elmar Kremser
Felicitas Hoppe wurde 1960 in Hameln geboren.

Fantasievoll, sprachmächtig und von feinstem Gespür für gesellschaftliche Veränderungen: Die vielfach ausgezeichnete Felicitas Hoppe ist eine der eindrucksvollsten deutschsprachigen Gegenwartsautorinnen. Gerade hat sie aufs Neue ihre literarische Virtuosität bewiesen - mit ihrem Roman "Die Nibelungen. Ein deutscher Stummfilm", mit dem sie quer durchs Land unterwegs war. Wie klar Hoppes Blick auf Kunst und Gesellschaft ist, zeigte sich etwa im Frühjahr 2020: Früh identifizierte sie die Corona-Pandemie als "Lupe", die auch weniger schöne Entwicklungen zum Vorschein brachte, nicht zuletzt solche im Literaturbetrieb.

Zum Jahreswechsel blickt Felicitas Hoppe nun im Gespräch mit Ulrich Kühn zurück auf trügerische Wiederbegegnungen mit der Normalität. Und sie richtet den Blick kritisch-optimistisch nach vorn: Veränderungen sollten angenommen werden, um neue Modelle und Formate zu entwickeln - damit sich die Kunst behaupten kann, in einer Wirklichkeit, die sich rasend schnell wandelt.

Weitere Informationen
Felicitas Hoppe: "Die Nibelungen",  Roman (Cover) © S. Fischer

Felicitas Hoppes "Die Nibelungen": Ein kluges Experiment

Kaum ein Stoff ist so schwer fassbar und beladen wie die Nibelungensage. Hoppe hat sich an eine Neuerzählung gewagt. mehr

Felicitas Hoppe © Tim Schaarschmidt Foto: Tim Schaarschmidt

Lesung: Felicitas Hoppe erfindet die Nibelungen Saga neu

Am 12. Oktober präsentierte Felicitas Hoppe ihre Version der Nibelungen Saga in Hannover. mehr