Stand: 04.01.2019 21:10 Uhr

Künstlerin Barbara Kruger erhält den Kaiserring

Der Kaiserring der Stadt Goslar wird in diesem Jahr an die US-Amerikanerin Barbara Kruger verliehen. Die 73-jährige Konzeptkünstlerin gehöre zur ersten Generation feministischer Künstlerinnen, die während der 1980er-Jahre weltweit Beachtung fanden, heißt es vonseiten der Stadt Goslar. Kruger erhalte den Kaiserring für ihre unverwechselbare Bildsprache mit provokanten Aussagen zu Macht, Konsum, Sexualität und Ideologie.

Krugers Konsumkritik: "Ich kaufe, also bin ich"

Bekannt ist Barbara Kruger besonders für ihre typografischen Arbeiten: plakative Slogans, die sie über Schwarz-Weiß-Fotografien beziehungsweise roten Hintergründen platziert. Zu ihren bekanntesten Arbeiten gehören das konsumkritische Werk "I shop, therefore I am" ("Ich kaufe, also bin ich") und das vom Feminismus beeinflusste "Your body is a battleground" ("Dein Körper ist ein Schlachtfeld"). Kruger zeigt ihre politischen und sozialkritischen Arbeiten nicht nur in Museen und Kunstgalerien, sondern auch im öffentlichen Raum, beispielsweise in Bussen und Zügen und an Häuserwänden. Außerdem gestaltet die 1945 in Newark im US-Bundesstaat New Jersey geborene Kruger Video- und Klanginstallationen. Sie hat Grafikdesign und Fotografie studiert, lebt und arbeitet in New York und Los Angeles.

Kaiserring wird Ende September überreicht

Kruger habe sich gerührt geäußert bald zum Kreis der mit dem Kaiserring geehrten Künstler zu gehören, teilte die Stadt Goslar mit. Die Künstlerin wird die Auszeichnung am 21. September in der Kaiserpfalz in Goslar in Empfang nehmen. Die undotierte Auszeichnung gehört zu den weltweit bedeutendsten Kunstpreisen. Sie wird seit 1975 verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Künstler wie Wolfgang Tillmans, David Lynch, Christo, Gerhard Richter und Ólafur Elíasson.

Weitere Informationen
02:32
Hallo Niedersachsen

Wolfgang Tillmans erhält Goslarer Kaiserring

Hallo Niedersachsen

Der Fotograf und Künstler Wolfgang Tillmans ist mit dem Goslarer Kaiserring 2018 ausgezeichnet worden. Der 50-Jährige ist ein Grenzgänger zwischen Subkultur und Pop. Video (02:32 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 05.01.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Kultur

58:56
NDR Info