Stand: 15.05.2020 14:06 Uhr  - NDR Kultur

Antisemitismus-Vorwürfe: Der Streit um Achille Mbembe

Eigentlich hätte in diesem Sommer die Ruhrtriennale stattfinden sollen. Wie so viele Kulturveranstaltungen, ist auch sie - wegen Corona - abgesagt. Für den Eröffnungsvortrag vorgesehen war der kamerunische Philosoph und Historiker Achille Mbembe, prominenter Intellektueller, weltweit gefragt und spezialisiert auf postkoloniale Denkstrukturen. Um ihn hat sich eine Diskussion entzündet.

Bild vergrößern
Welche Haltung hat Achille Mbembe zu Israel und wie sind seine Äußerungen über den Holocaust zu deuten?

Die Debatte um Achille Mbembe dreht sich zugespitzt um diese Fragen: Welche Haltung hat Achille Mbembe zu Israel? Wie sind seine Äußerungen über den Holocaust zu deuten? Und: Unterstützt er die gegen den Staat Israel gerichtete Bewegung BDS? BDS steht für Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen. Formuliert haben solche kritischen Anfragen der FDP-Abgeordnete im Nordrhein-Westfälischen Landtag, Lorenz Deutsch, und der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein. Beide zweifelten daran, dass Mbembe als Eröffnungsredner bei der Ruhrtriennale geeignet ist.

Unterstützer und Kritiker von Achille Mbembe

Der Streit um Mbemebe hat inzwischen mehrere hundert Schriftsteller, Wissenschaftler und Künstler aus rund 30 Ländern zu einem Offenen Brief zur Unterstützung Mbembes veranlasst. In ihrem Schreiben wehren sie sich gegen "politische Einmischung", die darauf abziele, "Befürworter*innen der völkerrechtlich garantierten Rechte der Palästinenser*innen zum Schweigen zu bringen". Zu den Unterzeichnern gehört die Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann. Wir haben sie gebeten, ihre Position zu erklären. Die kritische Gegenstimme hat Jürgen Kaube, Mitherausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", formuliert.

Pro und Contra

Aleida Assmann: "Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten"

Zahlreiche Schriftsteller, Wissenschaftler und Künstler unterstützen Achille Mbembe in einem Offenen Brief. Dazu zählt auch die Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann. mehr

Jürgen Kaube über Mbembe: "Einfach lächerlich"

Der Mitherausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" Jürgen Kaube kritisiert Achille Mbembes Aussagen: "Mbembes Behauptung, er habe nichts mit BDS zu schaffen, ist unwahr." mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Journal | 14.05.2020 | 19:00 Uhr