Hanjo Kestings Bibliothek - 50 Romane zum Wiederentdecken

Haben Sie "Große Erwartungen" von Charles Dickens gelesen? "Hunger" von Knut Hamsun? "Der Untertan" von Heinrich Mann? Falls nicht – keine Sorge: Hanjo Kesting kennt sich aus und bringt Ihnen nahe, warum ausgerechnet diese Werke zeitlos und deshalb bis heute lesenswert sind. Mit seinen Ausführungen können Sie nicht nur beim nächsten literarischen Zirkel glänzen, sondern bekommen vielleicht Lust darauf, zum ersten oder auch zum wiederholten Mal selbst in seine Auswahl der 50 großen Romane der Weltliteratur einzutauchen. Der renommierte Literaturkenner erzählt, was gerade diese Romane gerade dieser Autorinnen und Autoren auszeichnet.

LINK KOPIEREN

Ein zerknülltes Blatt Papier liegt auf einem Tisch in einem Klassenraum. © photocase.de Foto: willma...

Karl Philipp Moritz: "Anton Reiser"

NDR Kultur -

Autoren versuchen immer wieder, das eigene Leben zu beschreiben, ohne es zu verfälschen oder beschönigen. Diesem Roman gelingt es, und er ist dabei ungeheuer modern.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

James Joyce: "Ulysses"

07.04.2020 06:05 Uhr

Die "Odyssee" übertragen in die irische Stadt Dublin im Jahr 1904. Wir folgen dem Alltag von Leopold Bloom und seiner Frau Molly sowie dem Schriftsteller Stephen Dedalus. Audio (04:57 min)

Prévost d'Exiles: "Manon Lescaut"

07.04.2020 06:05 Uhr

Liebe und sinnliche Leidenschaft setzen sich über alle Standesgrenzen hinweg. Erotik, Gefühle und Tränen bilden die Mischung, die bis heute auf allen Bühnen wirkt. Audio (04:52 min)

Heinrich Mann: "Der Untertan"

07.04.2020 06:05 Uhr

Ein Panorama der Kaiserzeit: Dieses Buch ist ein Hexensabbat des Bürgertums, eine Typengalerie mit allen Eigenschaften, die in der NS-Zeit verhängnisvoll wurden. Audio (05:17 min)

Herman Melville: "Moby Dick "

07.04.2020 06:05 Uhr

Ein großer Fisch, ein großer Autor, ein großer Roman: Herman Melville verleiht dem Zweikampf zwischen Kapitän Ahab und dem weißen Wal mythische Dimensionen. Audio (05:06 min)

Imre Kertész: "Roman eines Schicksallosen"

07.04.2020 06:05 Uhr

Das Buch schildert ohne moralische Bewertung die Erfahrung der Deportation ins Vernichtungslager Auschwitz aus der Perspektive eines vierzehnjährigen Jungen. Audio (05:07 min)

Iwan Gontscharow: "Oblomow"

07.04.2020 06:05 Uhr

Die Geschichte eines Aristokraten, der von der Arbeit seiner leibeigenen Bauern lebt und wegen seiner Lethargie das eigene Leben verpasst. Ein Archetyp der Literatur. Audio (05:04 min)

Voltaire: "Candide"

07.04.2020 06:05 Uhr

Der kurze, turbulente Roman gipfelt in dem Satz: „Man muss seinen Garten bebauen“: Ein Appel an jeden Einzelnen, mit der Veränderung der Welt bei sich selbst anzufangen. Audio (05:07 min)

Robert Musil: "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß"

07.04.2020 06:05 Uhr

Ein klassischer Schulroman, basierend auf des Autors eigenen Erfahrungen in einem Internat. Eine Analyse der Beweggründe von Grausamkeit und Sadismus unter Jugendlichen. Audio (05:01 min)

Theodor Fontane: "Frau Jenny Treibel"

07.04.2020 06:05 Uhr

In diesem Roman verleiht Fontane seiner Abneigung gegenüber der Berliner Bourgeoisie Ausdruck. Besitz und Bildung bleiben bei ihr auch in Liebesdingen streng getrennt. Audio (05:08 min)