BücherLeben

Das Literaturmagazin

Samstag, 01. September 2018, 18:00 bis 19:00 Uhr

Bild vergrößern
Karen Duve im Gespräch mit NDR Kultur Moderator Alexander Solloch.

Nicht nur Revolutionäre verändern die Welt, sondern auch Menschen mit großer Beharrlichkeit, Ausdauer und Charakterstärke. Annette von Droste-Hülshoff wurde in einer Zeit Dichterin und Komponistin, in der Männer sich vor federführenden Frauen noch fürchteten wie der Papst vor der Abschaffung des Zölibats.

Karen Duve hat die westfälische Künstlerin in ihrem neuen Roman "Fräulein Nettes kurzer Sommer" zur Protagonistin gemacht und dabei eine Welt wiederbelebt, in der bald nichts mehr so sein sollte wie es mal war. Für unsere Reportage ist Alexander Solloch mit Karen Duve im Auto durch Hannover gefahren, unter anderem zu den Herrenhäuser Gärten, und hat mit ihr über Gartenbau, Rasenmäher und Dichtkunst gesprochen.

Die Schriftstellerin Karen Duve mit NDR Kultur Moderator Alexander Solloch in den Herrenhäuser Gärten in Hannover.  Foto: Tobias Wölki

Mit Karen Duve durch Hannover

NDR Kultur - BücherLeben -

Ein Spaziergang mit Karen Duve durch die Herrenhäuser Gärten.

4,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Außerdem gibt es diese Themen:

Bild vergrößern
Norbert Hummelt wird mit dem Hölty-Preis für Lyrik ausgezeichnet.

Tobias Wenzel porträtiert den in Berlin lebenden Lyriker Norbert Hummelt, der am 13. September mit dem Hölty-Preis für Lyrik ausgezeichnet wird. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird seit 2008 von der Landeshauptstadt und der Sparkasse Hannover vergeben und zählt zu den wichtigsten und höchstdotierten Lyrik-Auszeichnungen im deutschsprachigen Raum.

Annemarie Stoltenberg empfiehlt diesmal ein Buch, das unausgesprochen eine Brücke schlägt von der Entdeckung der romantischen Liebe im Droste-Hülshoff-Jahrhundert in unsere Gegenwart. Michael Kumpfmüller erzählt in seinem Roman "Tage mit Ora" von einer sehr eigenartigen Paarkonstellation.

Bild vergrößern
Michael Stein und Doris Hempen vom Lübecker Lesezirkel "Klappentext".

Moderator Joachim Dicks spricht mit Doris Hempen und Michael Stein von dem Lübecker Lesezirkel "Klappentext", der in diesem Jahr als Lesekreis zum Deutschen Buchpreis mitwirkt. Nach einiger Zögerlichkeit verraten sie auch, welche sechs Finalisten sie sich für die Shortlist wünschen.

Und Ulrike Sárkány wirft in ihrem "Buh des Monats" einen skeptischen Blick auf den Deutschen Buchpreis als Marketinginstrument.

Weitere Informationen

Karen Duve: Lesung in Bückeburg

27.11.2018 19:30 Uhr
Im Palais - Blindow Schule Bückeburg

Annette von Droste-Hülshoff - Adelsfräulein, Dichterin, Enfant Terrible. Was Karen Duve von dieser historischen Person erfahren hat, erzählt sie in Bückeburg. mehr

Deutscher Buchpreis: Diese Titel gehen ins Rennen

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat die Longlist für den Deutschen Buchpreis bekannt gegeben. Die Jury nominierte auch vier Autorinnen aus dem Norden. mehr

Ein Roadtrip zwischen Liebe und Traurigkeit

Zwei Menschen, die sich kaum kennen, beide leicht vom Leben angeschlagen, wagen eine gemeinsame Reise. Ob aus diesem Roadtrip mehr wird? Michael Kumpfmüller lässt es offen. mehr