Stand: 22.11.2018 16:41 Uhr

Tierquälerei? Schlachthof verliert Großkunden

Der in die Schlagzeilen gekommene Schlachthof der Leine-Fleisch GmbH in Laatzen-Gleidingen (Region Hannover) verliert mehrere Großkunden. Nach Medienberichten haben die Handelsketten Aldi-Süd, Aldi-Nord und Kaufland ihre Lieferbeziehungen mit dem Schlachtbetrieb eingestellt. Erst am Mittwoch war dem Schlachthof das Biosiegel bis auf Weiteres entzogen worden.

Auch regionale Anbieter wenden sich ab

Neben den drei Handelsriesen haben auch regionale Abnehmer wie der Wurst-Basar aus Ronnenberg und die Landschlachterei Hanke aus Gronau (Landkreis Hildesheim) die Zusammenarbeit mit der Leine-Fleisch GmbH eingestellt. Man arbeite nun mit anderen Schlachtbetrieben zusammen, sagte Robin Hanke auf Nachfrage von NDR 1 Niedersachsen. Er habe die Videos gesehen und könne nicht mehr ruhigen Gewissens Tiere dort schlachten lassen.

Vorwürfe sollen schnell geklärt werden

Dem Schlachtbetrieb in Laatzen-Gleidingen wird Tierquälerei vorgeworfen. Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüros hatten heimlich gedrehte Videoaufnahmen veröffentlicht, auf denen unter anderem zu sehen ist, wie Schweine per Elektrotreiber in den Schlachtraum getrieben werden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt in dem Fall. Die Region Hannover hat angekündigt, den Fall "schnell und vollständig" aufklären zu wollen.

Weitere Informationen

Schlachthof in Laatzen verliert Biosiegel

Ein Schlachthof in Laatzen hat sein Biosiegel verloren. Dort wurden offenbar Schweine gequält - obwohl Kameras und Behörden den Betrieb überwachten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. (21.11.2018) mehr

Missstände in Schlachthöfen: Kontrollen durchs Land?

Die Abgeordneten im Niedersächsischen Landtag haben heftig über die Missstände in Schlachthöfen debattiert. Einig waren sie sich bei der Frage nach den Ursachen - bei Lösungsansätzen hingegen nicht. (13.11.2018) mehr

Kameras im Schlachthof: Zuspruch aus Berlin

Niedersachsens Agrarministerin Otte-Kinast will Kameraüberwachung in Schlachthöfen. Dafür müsste das Bundesdatenschutzgesetz geändert werden. Unterstützung gibt es aus der Bundespolitik. (08.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.11.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:46
Hallo Niedersachsen
04:55
Hallo Niedersachsen
03:06
Hallo Niedersachsen