Stand: 27.05.2020 12:52 Uhr

Stephan Weil fordert Tempo bei Autoprämie

Verkäufer führt Kunden Innenraum eines Autos vor. © Fotolia.com Foto: luckybusiness
Um die Autobranche zu unterstützen, fordert Ministerpräsident Weil eine Kaufprämie. (Themenbild)

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) fordert eine staatliche Autokaufprämie als Konjunkturstütze in der Corona-Krise - und zwar schnell. "Für viele kleine und mittlere Firmen tickt die Uhr", sagte Weil dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland" (RND). Die Lage bei den Zulieferern sei schwierig.

Videos
Demonstrationen von FFF vor den VW-Werken.
2 Min

Kaufprämien für VW und Co - eine gute Idee?

Bis Juni will die Bundesregierung über Kaufanreize zur Unterstützung der gebeutelten Autoindustrie entscheiden. Bei VW hofft man auf eine Abwrackprämie 2.0 - doch es gibt Gegenwind. 2 Min

Weil: viele Firmen schon vorher geschwächt

Die Prämie könne die Konjunktur während der Corona-Pandemie stützen. "Wenn nicht schnell die Nachfrage anspringt, werden viele bald die Bücher zuklappen und sagen: Sorry, aber das war's", so Weil beim RND. Demnach seien die Firmen vielfach schon geschwächt in die Krise hineingegangen. Die größten Unterstützer der Prämie sind die Autobauer und die Autoländer Niedersachsen, Baden-Württemberg und Bayern.

Elektroautos besonders stärken

Nach Ansicht von Weil sollten Elektroautos die meiste Förderung bekommen, emissionsarme Benziner und Diesel aber nicht ausgeschlossen werden. "Wer sich heute verpflichtet, in zwei Jahren ein E-Auto zu kaufen, könnte jetzt ein attraktives Leasing-Angebot für einen modernen Benziner oder Diesel bekommen."

Klima-Bündnis kündigt Protest an

Für den kommenden Freitag hat das Klima-Bündnis "Sand im Getriebe" Proteste gegen die mögliche staatliche Prämie angekündigt. Unter anderem soll es Aktionen in Hannover, Braunschweig, Osnabrück, Aachen und Kassel geben. Am 2. Juni wollen Kanzlerin Angela Merkel (CDU), weitere Regierungsmitglieder und Branchenvertreter bei einem Autogipfel darüber beraten. "Wir brauchen insgesamt weniger Autos auf den Straßen", sagte Marie Klee, Sprecherin des Bündnisses. Die Autobranche habe "bewusst und strategisch betrogen", so Klee. Politiker sollten auf Abstand gehen, statt Geschenke zu verteilen.

Weitere Informationen
Das Logo eines VWs wird auf dem Volkswagen-Messestand in Detroit mit einem Lappen poliert © dpa

Ministerpräsidenten verschieben Auto-Gipfel

Am Mittwoch hatte Niedersachsens Ministerpräsident Weil einen Auto-Gipfel mit seinen Amtskollegen Markus Söder und Winfried Kretschmann geplant. Dieser wurde jedoch verschoben. mehr

Eine Arbeiterin trägt im VW-Werk in Wolfsburg eine Mund-Nasen-Schutzmaske. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

VW startet Bänder und fordert Kaufanreize

Mit reduzierter Belegschaft und strengen Hygienevorschriften ist bei VW die Produktion wieder angelaufen. VW-Chef Diess forderte staatliche Kaufanzreize für Neuwagen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.05.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht im Landtag in Hannover. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Lockdown: Sondersitzung im Niedersächsischen Landtag

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt eine Regierungserklärung ab. NDR.de zeigt die Sitzung heute live. mehr

Aufkleber"Masken - FFP2 - OP" im Schaufenster einer Apotheke in der Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Corona in Niedersachsen: Fixpreis für FFP2-Masken?

Das fordert zumindest der Verband der Hausärzte. Sie schlagen einen Stückpreis von ein bis zwei Euro vor. mehr

Ein Landwirt erntet Bio-Möhren auf einem Feld im Landkreis Hildesheim. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Landwirtschaft: Mehr Schweine, weniger Halter, größere Höfe

Niedersachsens Landwirtschaft konzentriert sich zunehmend auf Großbetriebe. Das zeigt die Landwirtschaftszählung 2020. mehr

Ein Zebu-Kalb und ein Wildschwein liegen im Stroh. © NonstopNews

Frischling und Zebu-Kalb entwickeln enge Freundschaft

Die zwei Tierkinder haben im Tierpark Ströhen zueinandergefunden. Erste Startschwierigkeiten überwanden sie schnell. mehr