Ein Holzstempel mit der Aufschrift "Grundsteuer" steht vor mehreren Stapeln mit Euro. © picture alliance/SULUPRESS.DE/Torsten Sukrow Foto: Torsten Sukrow

Niedersachsens Eigentümer bei Grundsteuer-Erklärung fleißig

Stand: 08.08.2022 11:29 Uhr

In Niedersachsen kommt Schwung in die Abgabe der Grundsteuer-Erklärungen. Nach Informationen des NDR haben bislang Eigentümer von etwa 360.000 Grundstücken Daten ans Finanzministerium gemeldet.

Insgesamt müssen die Eigentümerinnen und Eigentümer von 3,6 Millionen Grundstücken beziehungsweise Immobilien die neue Grundsteuer-Erklärung abgeben. Folglich haben bislang etwa zehn Prozent diese Aufgabe erledigt. Nach Angaben des Finanzministeriums in Hannover steht Niedersachsen damit bundesweit an vierter Stelle. Bis Oktober ist noch Zeit für die Abgabe.

Finanzministerium weist Kritik zurück

Es gibt immer wieder Beschwerden, dass die neue Grundsteuer sehr bürokratisch und das Ausfüllen der Formulare kompliziert sei. Das Finanzministerium erwidert, dass es bei 3,6 Millionen Fällen nicht unüblich sei, dass es auch Kritik gibt. Zudem müssten in Niedersachsen im Gegensatz zu anderen Ländern nur wenige Daten eingegeben werden, außerdem gebe es viele Informationen und Eingabehilfen.

Abseits gelegene Grundstücke werden wohl günstiger

Die neue Grundsteuer gilt ab 2025. Gute Wohnlagen dürften dann teurer werden, für abseits gelegene Grundstücke wird es wahrscheinlich günstiger.

Weitere Informationen
Ein Modellhäuschen steht auf einem Taschenrechner, daneben ein Stempel mit der Aufschrift Grundsteuer. © picture alliance / dpa

Neue Grundsteuer: Hauseigentümer können jetzt Angaben machen

Ab sofort können die geforderten Daten übermittelt werden. Hier beantworten wir wichtige Fragen zur Grundsteuerreform. (04.05.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 08.08.2022 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Frau steigt mit einer OP-Maske in eine Bahn. © picture alliance/dpa Foto: Christoph Soeder

Diese Corona-Regeln gelten ab heute in Niedersachsen

Mit dem neuen Infektionsschutzgesetz gibt es einige Änderungen. Was bedeutet das für Niedersachsen? Hier der Überblick. mehr