Stand: 20.07.2019 17:00 Uhr

Mehr Wölfe - aber Zahl der Risse steigt kaum

Die Wolfspopulation in Niedersachsen steigt - doch die Zahl der getöteten Nutztiere verändert sich trotzdem kaum. Bis Mitte Juli, so heißt es aus dem Umweltministerium in Hannover, habe es im laufenden Jahr 107 gemeldete Attacken auf Nutztiere wie etwa Schafe gegeben. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres seien es 97 gewesen.

Videos
06:40
ZAPP

Jeder Riss eine News: Wolfswut in den Medien

13.02.2019 23:20 Uhr
ZAPP

Während sich Naturschützer über die heimischen Wölfe freuen, haben viele Bürger inzwischen Angst vor ihnen. Jeder Wolfsriss sorgt für Schlagzeilen, viele Berichte fördern die Angst geradezu. Video (06:40 min)

50 Attacken noch ohne DNA-Ergebnis

Damals konnten 67 Angriffe mit Hilfe von DNA-Untersuchungen eindeutig Wölfen zugeordnet werden - in diesem Jahr bislang nur 46. "Bei rund 50 Angriffen warten wir noch auf das DNA-Ergebnis", so die Sprecherin weiter. "Bei dem Rest konnte der Wolf entweder ausgeschlossen oder nicht nachgewiesen werden."

Mehr als 300 Wölfe in Niedersachsen

In Niedersachsen gibt es nach Angaben der für die Beobachtung der Tiere zuständigen Landesjägerschaft (LJN) bereits 22 nachgewiesene Rudel. "Mit den Welpen von diesem Jahr dürften mehr als 300 Wölfe in Niedersachsen leben", sagte der LJN-Wolfsbeauftragte Raul Reding. Ein Jahr zuvor seien es zwischen 200 und 250 Tiere gewesen, so Reding. "Die Schätzungen werden mit zunehmender Population immer unsicherer."

Weitere Informationen

Wolf: Tierhalter kritisieren Lies' Jagd-Management

Weidetierhalter kritisieren die erfolglose Abschussbemühungen um den Rodewalder Wolf. Sie fordern eine generelle Aufnahme ins Jagdrecht. Zudem dauern Hilfeleistungen zu lange. (17.06.2019) mehr

"Jetzt reicht's": Der Wolf und die Bürger

Im Landkreis Nienburg haben Bürger mit Naturschützern und Umweltminister Lies über den Rodewalder Wolf diskutiert. "Jetzt reicht's": Die ganze Sendung können Sie hier nachhören. (04.07.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.07.2019 | 17:00 Uhr