Zeitzeichen

29. November 1970

Sonntag, 29. November 2020, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Verbrecherjagd am Sonntagabend

Sendung: ZeitZeichen | 29.11.2020 | 10:00 Uhr | von Hoffmann, Ariane

Am 29. November 1970 startet die ARD-Fernsehserie "Tatort". Sie ist längst ein Teil deutscher Fernsehgeschichte. Inzwischen gibt es 20 Ermittlerteams - alle mit ihren Eigenheiten.

Der Start der Fernsehserie "Tatort" in der ARD
Ein Beitrag von Ariane Hoffmann (WDR)

Fünf Kanzler, zehn Bundespräsidenten, Mauerfall, Flüchtlingskrise, Corona - der "Tatort" im Ersten hat schon viel erlebt - in 50 Fernseh-Jahren. Sein Rezept: Er spiegelt deutsche Geschichte wider und ist regional.

Der Reiche ist meistens böse, der Arme gut. Der Proll-Bulle aus dem Ruhrpott sagt "Scheiße", der aus dem Norden eher wenig. Aus den biederen, mittelalten Großstadt-Ermittlern der 70er-Jahre wurden inzwischen junge, freche Provinz-Polizisten und -Polizistinnen. Vom einsamen Ermittler entwickelten sie sich zu derzeit rund 20 Teams. Am beliebtesten sind die Krimi-Komiker aus Münster. Manche haben Probleme im Privatleben, viele haben gar keins. Kein Wunder: Zwischen Mord, Raub, sexuellem Missbrauch und Wirtschaftskriminalität bleibt kaum Zeit für Familie und Hobbies. Ihre Ermittlungsmethoden sind oft unrealistisch, auch schon mal kriminell - aber zu 100 Prozent erfolgreich. Die älteste und beliebteste TV-Krimi-Serie "Tatort" startete am 29. November 1970 in der ARD.

Weitere Informationen
Zwei blaue Augen blicken nach vorn. © Repro: WDR

Mit dem "Taxi nach Leipzig"

29. November 1970: Das "Taxi nach Leipzig" vom NDR ist die erste Folge der neuen Krimireihe "Tatort" im Ersten. Ein Experiment entwickelte sich zur Kult-Sendung. mehr