Die Moderatorin Susanne Stichler steht in einem Radiostudio © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Umfrage: Wie gefällt Ihnen die ARD Infonacht von NDR Info?

Stand: 22.04.2021 12:00 Uhr

Seit dem Jahreswechsel 2020/21 kommt die ARD Infonacht aus dem Norden: Die Sendung wird täglich von 22 Uhr bis 6 Uhr von NDR Info in Hamburg produziert. Bei einer Umfrage sind jetzt Sie gefragt: Wie gefällt Ihnen die ARD Infonacht?

NDR Info ist gespannt, wie die ARD Infonacht bei Ihnen ankommt. Wir möchten von Ihnen wissen: Ist die Mischung aus Nachrichten, Hintergründen und Sport aus Ihrer Sicht gelungen? Wie gefällt Ihnen die Moderation? Welche Themen vermissen Sie im Programm? Darum geht es in unserem kleinen Fragebogen. Für die Beantwortung brauchen Sie nur wenige Minuten. Vielen Dank für Ihre Mühe und Ihre Zeit! Die Umfrage läuft bis zum 23. Mai.

Hier geht es zur Umfrage.

Nachrichten - und noch viel mehr

In der ARD Infonacht werden verlässlich zur vollen und zur halben Stunde Nachrichten gesendet - doch das Angebot geht weit darüber hinaus. Das Team der Infonacht blickt hinter die Schlagzeilen, auf Zusammenhänge, unterschiedliche Perspektiven und Hintergründe - beispielsweise mit spannenden Gesprächspartnern oder mit Auszügen aus angesagten Podcasts. 

Weitere Informationen
Messengerdienste mit aktuellen Coronazahlen auf einem Smartphone © Fotolia Foto: vectorfusionart

Bequem aufs Handy: Aktuelle Corona-Zahlen per Messenger

Sie möchten täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen aus Ihrem Wohnort erhalten? NDR Info bietet Ihnen einen komfortablen Service. mehr

Hintergründe, Gespräche, Meinungen und Reportagen

Das Programm - Nacht für Nacht acht Stunden - wird durchgängig live moderiert und kann auf die journalistische Kraft von Reporterinnen und Reportern der ARD in ganz Deutschland, im Hauptstadtstudio in Berlin und in den ARD Auslandsstudios setzen. Regelmäßig gibt es auch das Wichtigste vom Sport, aktuelle Berichte aus der Wirtschaft und dem Kulturleben, besonders hörenswerte Reportagen, politische Interviews und Kommentare. 

Informationen für ganz Deutschland

Tim Berendonk in einem Radiostudio © NDR/ Foto: Chridtian Spielmann
Auch Tim Berendonk begleitet die Hörerinnen und Hörer mit Informationen durch die Nacht.

Gesendet wird deutschlandweit, denn die ARD Infonacht wird auch von den Programmen B5 aktuell, hr-iNFO, rbb-Inforadio, MDR Aktuell, WDR 5, SWR Aktuell und AntenneSaar ausgestrahlt. Die ARD Infonacht ist damit über Norddeutschland hinaus in Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu hören.

Nacht für Nacht zwei Moderatoren

Die ARD Infonacht wird Nacht für Nacht von jeweils zwei Moderatorinnen oder Moderatoren gestaltet. Die erste "Schicht" startet ab 22 Uhr on air und bleibt vier Stunden lang mit frischen Informationen und einem wachen Blick an der Seite der Hörerinnen und Hörer. Ab 2 Uhr übernimmt dann die nächste Kollegin oder der nächste Kollege das Mikrofon und bringt die Menschen - vom Bodensee bis an die Nordseeküste - bis 6 Uhr morgens bestens informiert in den neuen Tag.  

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | ARD Infonacht: Gut informiert durch die Nacht | 22.04.2021 | 22:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/ard_infonacht/index.html
Kopfhörer liegen auf einer Computertastatur. © Fotolia Foto: Lenets Nikolai

MELDUNGEN| 02:00 Uhr

Nächtliche Ausgangsbeschränkungen bleiben in Kraft

Die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen in Kommunen mit hohen Inzidenzwerten bleiben vorerst in Kraft. Das Bundesverfassungsgericht wies Eilanträge gegen diesen Teil des neuen Infektionsschutzgesetzes ab. Zur Begründung hieß es, für die Aussetzung der Geltung eines Gesetzes gebe es hohe Hürden; diese seien mit Blick auf die Ausgangsbeschränkungen nicht erfüllt. Damit sei aber noch nicht entschieden, dass die Einschränkungen mit dem Grundgesetz vereinbar sind. Wann es eine Entscheidung im Hauptsacheverfahren gibt, ist unklar. Der Bundestag hatte vor zwei Wochen die sogenannte Bundesnotbremse beschlossen. Sie sieht für Kommunen mit einem Inzidenzwert über 100 Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 und 5 Uhr vor.

Link zu dieser Meldung

Schleswig-Holstein öffnet Tourismus und Gastronomie weiter

Schleswig-Holstein geht in der Corona-Pandemie weitere Öffnungsschritte. Ministerpräsident Günther kündigte an, dass Geimpfte, Genesene und Getestete vom 17. Mai an unter strengen Vorgaben landesweit Gaststätten auch in Innenräumen besuchen und in Beherbergungsbetrieben übernachten dürfen. Erleichterungen gibt es auch in den Bereichen Kita, Schule, Sport und Kultur. Wer als Tourist im Norden übernachten will muss sich demnach alle drei Tage auf Corona testen lassen. Bisher dürfen Urlauber in der Schleiregion, in Eckernförde und in Nordfriesland unter strikten Corona-Vorgaben Urlaub machen. Von diesem Sonnabend an ist das auch in der Lübecker Bucht möglich. Am Montag folgt Büsum in Dithmarschen. Hintergrund der weiteren Lockerungen sind die sinkenden Infektions-Zahlen. Der Norden hat seit längerem die niedrigsten Werte in Deutschland.

Link zu dieser Meldung

Lehrerverband kritisiert Aufholprogramm

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Meidinger, hat das vom Bund geplante Aufholprogramm für Nachhilfe für Schüler als absolut unzureichend kritisiert. Meidinger sagte der Neuen Osnabrücker Zeitung, die Mittel müssten von den Ländern massiv aufgestockt und am besten verdreifacht werden, damit die Maßnahmen greifen könnten. Die Bundesregierung will zwei Milliarden Euro einsetzen, um die Folgen der Corona-Beschränkungen für Kinder und Jugendliche abzufedern. Die Hälfte davon soll in Nachhilfe und Fördermaßnahmen fließen.

Link zu dieser Meldung

USA für Impf-Patentaussetzungen

Die US-Regierung unterstützt eine Aussetzung von Patenten für die Corona-Impfstoffe. Die US-Handelsbeauftragte Tai erklärte, Washington stehe hinter dem Schutz geistigen Eigentums. Die Pandemie erfordere aber außerordentliche Schritte. Die USA würden sich im Rahmen der Welthandelsorganisation für ein entsprechendes Abkommen einsetzen. Mehr als 100 WTO-Mitgliedsländer wollen die Patente aussetzen, damit mehr Firmen in mehr Staaten Impfstoffe herstellen können. Wichtige Herkunftsländer der Pharmaindustrie wie die USA hatten das von Südafrika und Indien angestoßene Vorhaben aber bislang blockiert.

Link zu dieser Meldung

Deutschland soll bis 2045 klimaneutral werden

Die Bundesregierung hat größeren Anstrengungen in der Klimapolitik angekündigt. Demnach soll Deutschland bis 2045 klimaneutral werden - also nur noch so viel Treibhausgas ausstoßen wie auch wieder gebunden werden kann. Auf dem Weg dorthin soll es neue Zwischenziele geben: unter anderem eine Verringerung der Treibhausgase um 65 Prozent bis zum Jahr 2030. Bis heute sind die Emissionen im Vergleich zu 1990 um 40 Prozent gesunken. Laut Kanzlerin Merkel soll das neue Gesetz schon kommende Woche im Kabinett beraten werden. Das Bundesverfassungsgericht hatte vor allem für die Zeit nach 2030 genauere Zielvorgaben verlangt.

Link zu dieser Meldung

Rekord-Quartalszahlen bei Paypal

Der Trend zum Einkaufen im Internet beschert dem Online-Bezahldienst Paypal in der Corona-Krise weiter steigende Geschäftszahlen. Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der Betriebsgewinn im ersten Quartal im Jahresvergleich um mehr als 160 Prozent auf eine Milliarde Dollar. Vorstands-Chef Schulman sprach vom bislang stärksten Jahresauftakt. Das gesamte von Paypal abgewickelte Zahlungsvolumen wuchs um 50 Prozent.

Link zu dieser Meldung

Chelsea steht im Champions League-Finale

Der FC Chelsea hat das Finale der Fußball-Champions League erreicht. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel gewann das Halbfinal-Rückspiel gegen Real Madrid mit 2:0. Das Hinspiel war 1:1 ausgegangen. Chelsea trifft im Finale am 29. Mai in Istanbul auf Manchester City.

Link zu dieser Meldung

Handball: Flensburg patzt, Kiel an der Spitze

In der Handball-Bundesliga hat Titelverteidiger Kiel die Tabellenführung erobert. Der THW gewann beim HC Erlangen mit 31:25. Die SG Flensburg-Handewitt kam bei Frisch Auf Göppingen hingegen nicht über ein 28:28 hinaus. Coburg verlor gegen Hannover-Burgdorf mit 26:33. In der Deutschen Eishockey-Liga haben die Grizzlys Wolfsburg den vorzeitigen Titelgewinn verpasst. Die Niedersachsen verloren das zweite Playoff-Finale gegen die Eisbären Berlin mit 1 zu 4. Die Serie wird jetzt in einer dritten Partie am Freitag entschieden.

Link zu dieser Meldung

Das Wetter in Norddeutschland

Wechselnd bewölkt bei nachlassenden Schauern und einigen Auflockerungen. Tiefstwerte 6 bis null Grad. An der See stürmische Böen und Sturmböen. Am Tage neben freundlichen Abschnitten weitere Schauer, Höchstwerte 9 bis 13 Grad. Auf den Inseln starker und in Böen stürmischer Wind. Die weiteren Aussichten: Am Freitag weiterhin sehr wechselhaft, 8 bis 12 Grad. Auch am Sonnabend wechselhaft, dafür wärmer bei 10 bis 16 Grad.

Link zu dieser Meldung
Livestream
Player im neuen Fenster
Reihe von an Haken aufgehängten Kopfhörern. © picture-alliance/dpa-Report

ARD Infonacht

00:00 - 05:56 Uhr

Zum Radioprogramm
Hand hält Smartphone mit ARD-Audiothek © NDR, Fotolia Foto: bloomua

Jederzeit das Beste hören - die ARD-Audiothek

Spannende Reportagen, Experten-Interviews, preisgekrönte Hörspiele: In der ARD-Audiothek finden Sie hochwertige Radioinhalte. Die App gibt's gratis zum Download. mehr

Ein Leuchtschild mit der Aufschrift "On-Air". © photocase Foto: Hornetsister

Alle Beiträge der ARD-Infonacht

Hier finden sie alle unsere Beiträge, Interviews und Kommentare der vergangenen sieben Tage. mehr

Smartphones, auf denen die NDR Info App installiert ist. © NDR

Die NDR Info App - Jetzt laden

Die Nachrichten-App von NDR Info bietet einen schnellen Überblick über aktuelle Themen nicht nur aus Norddeutschland - mit Berichten, Analysen und Hintergründen. mehr

Hände auf der Tastatur eines Laptops. © fotolia Foto: bufalo66

NDR Info Kontakt

Wann lief ein bestimmter TV-Beitrag oder eine Hörfunk-Sendung, die Sie verpasst haben? Haben Sie solche oder andere Fragen zu unserem Programm? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail. mehr