Zeitzeichen

25. November 1844

Montag, 25. November 2019, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Dr. Carl Benz am Steuer seines alten Benz-Viktoria-Modells von 1891 mit Sohn Eugen © picture alliance

Ein Kind der Industrialisierung

Sendung: ZeitZeichen | 25.11.2019 | 20:15 Uhr | von Brunnert, Arndt

Am 25. November 1844 wird Carl Benz geboren. Der Automobil-Pionier erfand vieles, was noch heute zum Auto gehört. Er träumte von einem Fahrzeug für viele.

Der Geburtstag des Automobil-Pioniers Carl Benz
Ein Beitrag von Arndt Brunnert (WDR)

Wer hat es erfunden - das Automobil? Na klar, Carl Benz, geboren am 25. November 1844. Er beantragte 1886 das Patent für ein Fahrzeug mit Gasmotorenantrieb (!) - ein Dreirad mit gerade mal 0,75 PS. Das Patentamt bescheinigte ihm, es sei das erste praxistaugliche Kraftfahrzeug. Das Auto-mobil, das sich "selbst Bewegende", war da schon erfunden.

Um 1600 ließ ein niederländischer Mathematiker Fahrzeuge vom Wind bewegen. In den 1820er-Jahren verkehrten regelmäßig Dampfomnibusse zwischen ein paar Städten Englands und in Schottland zeigte Robert Davidson um 1840 den ersten Karren, der mit Strom fuhr. Etienne Lenoir legte in Frankreich 1863 mit einem Auto 18 Kilometer zurück. Und hätten Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach ihren Motor 1885 nicht in eine Art Motorrad eingebaut, sondern in eine Kutsche, wären sie dann die Erfinder des Automobils? Das Auto mit Benzinmotor ist ein Kind der Industrialisierung. Allerdings war Carl Benz einer der wichtigen Entwickler, der vieles erfand, was noch heute zum Auto gehört. Über zehn Jahre lang hatte Benz an seinem Gefährt getüftelt, mit Geld und viel Unterstützung von seiner Frau Bertha. Der Sohn eines Lokomotivführers träumte von einem Fahrzeug für viele, nicht durch Schienen gebunden und ohne teure, aufwendig zu haltende Pferde davor.