Zeitzeichen

19. September 1475

Samstag, 19. September 2020, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Köln wird freie Reichsstadt
Ein Beitrag von Jana Fischer (WDR)

Köln: Die Stadt am Rhein, die ihre Anfänge einst als Römerkolonie nahm, war eine der ersten Metropolen auf deutschem Boden. Nach dem Ende des römischen Imperiums blieb die Stadt über die Jahrhunderte hinweg ein Handelszentrum - und vor allem im Spätmittelalter war sie Schauplatz zahlloser Konflikte.

Im Heiligen Römischen Reich hatte am Bischofssitz Köln lange der jeweilige Erzbischof das Sagen. Diese Vormachtstellung allerdings nahm mit der Schlacht von Worringen im Jahr 1288 ein jähes Ende. Die Stadt löste sich aus dem Erzstift Köln. So markiert die Schlacht de facto zugleich den Beginn von Köln als unabhängige Stadt. Dennoch dauerte es bis ins Jahr 1475, bis die Kölner auch offiziell den Status als "freie Reichsstadt" zuerkannt bekamen.