Zeitzeichen

29. September 1904

Sonntag, 29. September 2019, 19:05 bis 19:20 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Deutscher Diplomat in Dänemark

Sendung: ZeitZeichen | 29.09.2019 | 19:05 Uhr | von Dänzer-Vanotti, Irene

Am 29. September 1904 wird Georg Ferdinand Duckwitz geboren. Als Hitler den Befehl gab, Juden aus Dänemark zu deportieren, warnte der Diplomat die dänischen Politiker.

Der Geburtstag des Diplomaten Georg Ferdinand Duckwitz
Ein Beitrag von Irene Dänzer-Vanotti (WDR)

Die Besetzung Dänemarks war ein Sonderfall während des Zweiten Weltkrieges: Die deutsche Staatsführung sicherte dem Land politische Unabhängigkeit zu. Und dennoch: Im September 1943 sollten auf Hitlers Befehl dänische und geflohene deutsche Juden deportiert werden.

Davon erfuhr gerade noch rechtzeitig der Diplomat Georg Ferdinand Duckwitz, der an der deutschen Botschaft in Kopenhagen tätig war. Er verständigte dänische Politiker und trug dazu bei, dass die Verfolgten nachts in Booten nach Schweden entkommen konnten. Etwa 7.000 Menschen wurden so gerettet. In der Bundesrepublik spielte Duckwitz später politisch eine entscheidende Rolle bei der Vorbereitung von Willy Brandts Ostpolitik.