Zeitzeichen

28. September 1895

Montag, 28. September 2020, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Seiten eines Kalenders © Fotolia_80740401_Igor Negovelov

Der Mikroben-Zähmer

Sendung: ZeitZeichen | 28.09.2020 | 10:00 Uhr | von Preger, Anne

Am 28. September 1895 wird der französische Naturwissenschaftler Louis Pasteur geboren. Er fand heraus, wie man u.a. Milch durch sanftes Erhitzen haltbarer machen konnte.

Der Todestag des französischen Naturwissenschaftlers Louis Pasteur
Ein Beitrag von Anne Preger (WDR)

"Man muss arbeiten." Nach diesem Motto lebt der französische Forscher Louis Pasteur. Zu seinen größten Leistungen zählt die Zähmung von Mikroben durch Pasteurisierung und Impfungen. Die schützen bis heute Lebensmittel und Menschen vor Keimen.

Als Louis Pasteur 1822 geboren wird, kursieren nur nebulöse Theorien darüber, was ansteckende Krankheiten auslöst und Lebensmittel verderben lässt. Der Sohn eines Gerbers gehört zu den Forschern, die das ändern werden. Pasteur ist ein genauer Beobachter, und diese Gabe bringt ihm auch Erfolge, als er sich Prozessen wie der Gärung zuwendet. Er kann zeigen, dass Fäulnis und Co. von bestimmten Arten von Mikroben ausgelöst werden. Pasteur sucht auch immer direkt nach praktischen Lösungen: Sanftes Erhitzen schützt fortan in Frankreich zunächst Wein und Bier, später auch Milch vor dem Verderben durch ungewollte mikrobielle Aktivität. In Frankreich ist Louis Pasteur ein Mythos und Teil der nationalen Identität. Trotz all seiner wissenschaftlichen Leistungen hat Louis Pasteur keinen Nobelpreis bekommen. Dafür ist er ein paar Jahre zu früh gestorben.