Stand: 30.08.2019 17:57 Uhr  | Archiv

Warum gibt es Bielefeld nicht?

Anja Sackarendt und Stefan Forth © NDR Foto: Christian Spielmann
Anja Sackarendt und Stefan Forth

Im NDR Kultur Podcast "Was fragst Du?" sprechen Anja Sackarendt und Stefan Forth jede Woche darüber, welche Themen viele Menschen im Internet bewegen. Eine Frage, die häufig an Suchmaschinen gestellt wurde, führt direkt ins Dickicht der Verschwörungstheorien: Warum gibt es Bielefeld nicht?

Was als Witz auf einer Studentenparty begann, veröffentlichte der Kieler Informatikstudent Achim Held vor 25 Jahren als Parodie auf verschiedene Verschwörungstheorien im Internet. Zum Jubiläum der sogenannten Bielefeld-Verschwörung lobt nun die Marketing-Abteilung der Stadt einen Wettbewerb aus: "Wenn du beweisen kannst, dass es Bielefeld wirklich nicht gibt, gewinnst du 1 Million Euro."

Im Internet lassen sich Verschwörungstheorien schnell verbreiten und Gleichgesinnte können sich leicht in sozialen Netzwerken finden und austauschen. Doch viele Verschwörungstheorien sind weit älter als das Internet und politisch brisant - anders als der Bielefeld-Witz: die Hexenverfolgung, die Leugnung der Mondlandung, Theorien zum Attentat an John F. Kennedy und zu den Anschlägen vom 11. September.

Jeden Freitag stellen Anja Sackarendt und Stefan Forth sich in ihrem Podcast "Was fragst Du?" den Fragen, die besonders viele Menschen dem Internet gestellt haben.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Was fragst Du? | 30.08.2019 | 18:40 Uhr